- Anzeigen -
Besuchen Sie auch unser Zeitschriftenportfolio im Bereich Governance, Risk, Compliance & Interne Revision

Sie sind hier: Home » Branchen » Chemische Industrie

GHS-Compliance für Chemiekalienhersteller


Handhabung der GHS-Compliance mehr als nur die Bereitstellung eines Software-Tools, welches das "Purple Book" der Vereinten Nationen imitiert
Übergang für Chemikalienhersteller zum GHS wird von der Produkt-Compliance-Lösung von Atrion unterstützt

(24.03.09) - Atrion International hat bekanntgegeben, dass ihre "Product Compliance Solution" das "Global Harmonisierte System" (GHS) weiterhin voll unterstützt. Die Lösung automatisiert die Erstellung von globalen konformen und mehrsprachigen Sicherheitsdatenblätter (MSDS/SDS), Kennzeichnungen, Gefahrstoffübersichten sowie von Dokumenten wie beispielsweise Transportunterlagen und Lagerhaltungsberichten. Die wichtigsten Funktionen der Lösung ermöglichen internationalen Formulierern und Herstellern das Erstellen von GHS-konformen Dokumenten mit nur geringem Einsatz von IT- und EH&S-Ressourcen oder zusätzlichem Content-Aufwand.

"Die Produkt-Compliance-Lösung von Atrionist bereits länger als jede andere Lösung der Branche 'GHS-fähig'", versichert Frank Arcadi, Vizepräsident, Product Strategy & Direction. "Uns war von Anfang an klar, dass die Handhabung der GHS-Compliance mehr als nur die Bereitstellung eines Softwaretools bedeutete, welches das "Purple Book" der Vereinten Nationen imitiert. Der Ansatz von Atrion, die Softwareanwendungen mit unseren umfangreichen Managed Regulatory Content-Bibliotheken und unserem Mehrwertservice zu verknüpfen, ist einzigartig. Diese Methode gewährleistet, dass unsere Kunden bei der Durchsetzung von neuen länderspezifischen GHS-Bestimmungen stets einen Schritt voraus sind", fügt Arcadi hinzu.

Trotz der Tatsache, dass das GHS bereits vor mehreren Jahren eingeführt wurde und zwei Überarbeitungen und zahllose länderspezifische Auflagen erfolgten, stellen die ständig neuen GHS-Compliance-Bestimmungen für Chemiekalienhersteller und Formulierer bei der Einführung ihrer Produkte auf den jeweiligen Märkten eine große Herausforderung dar.

Mit der Produkt-Compliance-Lösung von Atrion können Unternehmen einfach und kosteneffektiv auf die Änderungen der weltweiten GHS-Bestimmungen reagieren und diese anpassen und verwalten, während bestehende und künftige Produkt-Compliance-Risiken, beispielsweise Umsatzeinbußen, Geldbußen, Kundenprobleme und schlechte Kundenbeziehungen, kontrolliert werden können.

Die Produkt-Compliance-Lösung von Atrion automatisiert die Erstellung von Dokumenten mit Gefahrenhinweisen in Übereinstimmung mit den GHS-Bestimmungen, wobei regulatorische Informationen, toxikologische und physikalische Eigenschaften, vorschriftsmäßige Formulare, standardisierte Regeln und übersetzte Formulierungsbibliotheken kombiniert werden.

Durch die einfache Verwendung von Produktinformationen können die Kunden vollständige länderspezifische Compliance-Dokumente für verschiedene Länder (Nordamerika, Europa, Asien-Pazifik-Raum) in mehr als 40 Sprachen generieren. Durch das Managed Regulatory Content von Atrion ist die Bewertung der GHS-Klassifizierung basierend auf den verfügbaren Daten nur "einmal" erforderlich; die im System eingebetteten länderspezifischen Regeln wenden anschließend länderspezifische Nuancen an.

Atrion bietet Herstellern außerdem die Möglichkeit des kosteneffektiven Outsourcings ihrer Sicherheitsblatt-Erstellung unter Verwendung ihrer "Authoring Services". Hierdurch können Unternehmen die internen IT- und EH&S-Kosten sowie die Kosten für die Verwaltung des regulatorischen Inhalts reduzieren. Diese knappen Ressourcen können dann für andere wichtige Unternehmensaktivitäten bereitgestellt werden.

Lesen Sie zum Thema Outsourcing auch: SaaS-Magazin.de (www.saasmagazin.de)

Hersteller können sich außerdem auf das Fachwissen der internen Kontrollexperten von Atrion stützen, welche die internationalen Vorschriftenüberwachen undstets auf dem neuesten Stand sind sowie in Zusammenarbeit mit den Behörden offizielle Auslegungen erhalten.

Dieses Fachwissen sowie der Zugriff auf Expertenforen, beispielsweise Kundengruppen für Diskussionen und Informationsaustausch bezüglich der GHS-Implementierung, bieten Herstellern einen deutlichen Vorteil bei der Lösung von Problemen in Zusammenhang mit einem disharmonischen GHS.

Weitere Informationen zur "Product Compliance Solution"
Die Product Compliance Solution von Atrion setzt sich aus vier Suites zusammen, die auf dem Managed Regulatory Content von Atrion basieren:

>> Die "Materials Compliance Suite" (MCS) ist eine innovative und äußerst flexible Suite von Compliance-Produkten, die auf Komponenten basiert. Diese Produkte wurden speziell entwickelt, um das nahtlose Management von Rohmaterialien sowie die automatische Erstellung und Entwicklung von MSDS und anderen sicherheitsbezogenen Dokumenten in mehr als 40 Sprachen zu ermöglichen.

>> Die "Chemical Management Solution" ist ein Portfolio aus webbasierten Produkten, die alle Phasen des Lebenszyklus’ von Chemikalien verknüpfen, die Kosten für die Abwicklung und den Einkauf von Chemikalien reduzieren sowie entscheidende Informationen im gesamten Unternehmen und innerhalb der Versorgungskette bereitstellen.

>> Die "Compliance Suite für EH&S" ergänzt das SAP EH&S-Angebot und ist als vordefinierte Lösung verfügbar, was Unternehmen die schnelle Integration von Managed Regulatory Content und der Fachkenntnisse von Atrion in ihre vorhandenen SAP EH&S-Umgebungen ermöglicht.

>> Die Regulatory Analysis Solution (RAS) bietet die Einhaltung regulatorischer Anforderungen in Infor PLM Optiva.
(Atrion: ra)

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Chemische Industrie

  • Sicherstellung der REACH-Compliance

    Die tec4U Ingenieurgesellschaft mbH us Saarbrücken ist spezialisiert auf die Umsetzung der "Material Compliance"-Anforderungen von Unternehmen. Ein sehr wesentlicher und bedeutender Bestandteil dieses Themenkomplexes ist die REACH-Compliance (Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemikalien). tec4U hat bereits 4000 Lieferantenbewertungen sowie diverse REACH-Workshops durchgeführt und so ihre Kunden unter anderem im Rahmen der (Vor-)registrierung erfolgreich unterstützt. Die aus der REACH-Verordnung resultierenden Pflichten hören jedoch nicht mit der Registrierung auf.

  • Chemie: Überwachung globaler Gesetzesvorschriften

    Atrion International gibt die Veröffentlichung der nächsten Generation von "RegDBOnline" bekannt, einem Informationsportal für Umwelt, Gesundheit, Sicherheit und Transport. Das Portal wurde für Benutzer entwickelt, die sich mit der Implementierung von Governance, Risk und Compliance (GRC)-Strategien befassen. Es vereinfacht die Überwachung der komplexen globalen Gesetzesvorschriften durch eine umfangreiche und zentrale Datenbank aktueller Regierungs- und Branchenrichtlinien. Die Anwendung bietet leistungsstarke Suchfunktionen in 44 Sprachen und eine Content-Datenbank mit über 314 Chemikalien und weltweiten Verordnungen.

  • Implementierung des Global Harmonisierten Systems

    Atrion International gibt die allgemeine Veröffentlichung ihres "Intelligent Authoring (IA) Service Pack 2" (SP2) bekannt, das die neue Verordnung der EU zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung (CLP-Verordnung) von Stoffen und Gemischen unterstützt. Die CLP-Verordnung, die im Januar 2009 in Kraft trat, stellt die europäische Implementierung des Global Harmonisierten Systems (GHS) zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien dar.

  • Ganzheitlicher GRC-Ansatz für die Pharma-Industrie

    Die im Dezember 2008 ins Leben gerufene Oracle-Partner-Solution "Community Governance, Risk & Compliance" (GRC) hat nun spezielle Angebote für Kunden aus der Pharma-Industrie und dem Mittelstand entwickelt. In der "Oracle Solution Partner Community GRC" sind Oracle Partner zusammengefasst, die das Produktangebot von Oracle um spezifisches Know-how für Governance, Risk und Compliance ergänzen.

  • Produktentwicklung und REACH-Compliance

    PTC (Nasdaq: PMTC), Anbieterin von Softwarelösungen für die Produktentwicklung (PLM), hat die Synapsis Technology, Inc. übernommen. Das in Pennsylvania, USA, ansässige Unternehmen entwickelt und vertreibt IT-Lösungen zur Einhaltung von Umweltschutzauflagen. Zu seinen Kunden zählen Unternehmen wie Cisco, Delphi, GE, IBM, Microsoft, Motorola, Sony Ericsson oder Visteon. Durch diese strategische Akquisition erweitert PTC ihr Portfolio für nachhaltige Produktentwicklung und erleichtert Fertigungsunternehmen die Einhaltung von internationalen Umweltschutzvorschriften.

  • GHS-Compliance für Chemiekalienhersteller

    Atrion International hat bekanntgegeben, dass ihre "Product Compliance Solution" das "Global Harmonisierte System" (GHS) weiterhin voll unterstützt. Die Lösung automatisiert die Erstellung von globalen konformen und mehrsprachigen Sicherheitsdatenblätter (MSDS/SDS), Kennzeichnungen, Gefahrstoffübersichten sowie von Dokumenten wie beispielsweise Transportunterlagen und Lagerhaltungsberichten. Die wichtigsten Funktionen der Lösung ermöglichen internationalen Formulierern und Herstellern das Erstellen von GHS-konformen Dokumenten mit nur geringem Einsatz von IT- und EH&S-Ressourcen oder zusätzlichem Content-Aufwand.

  • Bestehende Klassifizierungen GHS-konform umwandeln

    Am 20. Januar 2009 tritt das Global Harmonisierte System zur Klassifizierung und Etikettierung von Chemikalien (GHS) auch in der Europäischen Union in Kraft (EG 1272/2008). Damit die betroffene Industrie marktfähig bleibt, hat TechniData ihre Content-Lösung "TechniData CLEO" für "SAP EH&S" erweitert und bietet mit dem Inkrafttreten des Gesetzes die geforderten Inhalte an.

  • Chemieunternehmen, Umweltauflagen und Compliance

    Atrion International veröffentlichte die Version 4.1 von "Intelligent Authoring" (IA), einem Teil der "Atrion Product Compliance Solution". Die neue Version enthält wichtige Aktualisierungen des "Managed Regulatory Content", um mit Rezepturen arbeitenden Unternehmen die regionale Produktkonformität zu erleichtern. Hinzugefügt wurden unter anderem die regionalen GHS-Kriterien von Taiwan, Thailand und Neuseeland sowie bedeutende, spezifische Aktualisierungen von Gesetzesvorschriften und Verordnungen für die Branchen Farben und Beschichtungen sowie Geschmacks- und Duftstoffe.

  • REACH-konforme Sicherheitsdatenblätter erstellen

    TechniData unterstützt SAP-Anwender, Sicherheitsdatenblätter REACH-konform zu erstellen und zu versenden. Hierzu hat der Compliance-Management-Spezialist die Software-Anwendung "SAP Environment, Health & Safety" (SAP EH&S) entsprechend erweitert. Das ausgelieferte Release umfasst Anpassungen für den Eigenschaftsbaum und die Hilfetexte.

  • "SAP REACH Compliance" hat Marktreife

    "SAP REACH Compliance" von TechniData hat die obligatorische Ramp-up-Phase erfolgreich abgeschlossen. SAP bestätigte, dass die Softwareanwendung die strengen Richtlinien für eine Produkteinführung erfüllt.