- Anzeigen -

22.02.18 - Compliance- & Governance-Newsletter


Der Einkauf bietet stets eine gewisse "Angriffsfläche" für Compliance-Verstöße
Das ausgeklügelste Whistleblower-System zur Meldung von Compliance-Vorfällen ist wirkungslos, wenn es von den Mitarbeitern nicht angenommen wird



22.02.18 - Individualisierte Preise im Online-Handel: In einer Petition wird gefordert, gegen die "Diskriminierung von Besserverdienenden" bei der Preisgestaltung im Online-Handel vorzugehen
Der Petitionsausschuss spricht sich dafür aus, die individualisierte Preisgestaltung im Online-Handel in den Fokus verbraucherrechtlicher Untersuchungen zu stellen. Während der Sitzung am Mittwoch beschlossen die Abgeordneten daher einstimmig, eine dahingehende Petition dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie als Material zu überweisen und den Fraktionen des Bundestags zur Kenntnis zu geben.

22.02.18 - Bitkom warnt Obersten Gerichtshof der USA vor Zugriff auf Daten in Europa
Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten steht vor einem wegweisenden Urteil, mit dem er nach dem Willen der US-Regierung tief in den europäischen Datenschutz eingreifen würde. Im Februar 2018 entscheidet er darüber, ob eine US-Behörde von Unternehmen direkten Zugriff auf Personendaten verlangen kann, die außerhalb der USA gespeichert sind. "Ein direkter Zugriff von US-Behörden auf Personendaten aus Europa ist unvereinbar mit europäischem Datenschutzrecht", sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. "Deutschland und die EU müssen gerade auch im Hinblick auf den Umgang mit Daten ihre Souveränität erhalten und stärken."

22.02.18 - Rechtspflicht zur Einrichtung eines Hinweisgebersystems?
Das ausgeklügelste Whistleblower-System zur Meldung von Compliance-Vorfällen ist wirkungslos, wenn es von den Mitarbeitern nicht angenommen wird. Darf ein Unternehmen blind darauf vertrauen, dass fehlende Meldungen mit fehlenden Verstößen gleichzusetzen sind? Sicher nicht. Es stellt sich vielmehr die Frage, ob es andere Gründe gibt, die Mitarbeiter davon abhalten, Regelverstöße zu melden. Was also tun, wenn das Hinweisgebersystem kaum genutzt wird?

22.02.18 - Einkauf bietet "Angriffsfläche" für Compliance-Verstöße - Praktische Möglichkeiten zur Risikominimierung
Der Einkauf bietet stets eine gewisse "Angriffsfläche" für Compliance-Verstöße. Die Anknüpfungspunkte sind jedoch so vielschichtig wie die Geschäftstätigkeit des jeweiligen Unternehmens. Teils sind die hier bestehenden Risiken schwer zu quantifizieren, da zur Ermittlung in Verdachtsfällen nur begrenzte Erkenntnismöglichkeiten bestehen. In die Analyse der Risiken müssen daher neben der Anzahl der tatsächlich nachgewiesenen Compliance-Verstöße auch weitere Quellen, z.B. die Länder, in denen das Unternehmen einkauft, Materialfelder und die weiteren Akteure der Lieferkette wie Unterlieferanten der eigenen Lieferanten einbezogen werden.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service aktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

21.02.18 - Gesetzliche Vorgaben für Supply Chain Compliance - Die neue Konfliktmineralien-Verordnung

21.02.18 - Das aktuelle US-Iran-Embargo und seine Bedeutung für die deutsche Exportwirtschaft

21.02.18 - Aus Perspektive der Compliance stellen Handelsvertreter ein erhebliches Risiko dar

21.02.18 - Die Festhaltenserklärung des Leiharbeitnehmers als Compliance-Risiko

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>