- Anzeigen -

Sie sind hier: Home » Produkte » IT Governance-Management

Überwachung von Zugriffsberechtigungen


Neues Release der Access Governance-Lösung "daccord" verfügbar
Die regelmäßige Bestätigung von Berechtigungen wird durch gesetzliche Vorgaben oder interne Compliance-Regelungen

(26.08.14) - Die Access Governance-Lösung "daccord" von G+H Netzwerk-Design dient der Kontrolle und Überwachung von Zugriffsberechtigungen und richtet sich an Finanzdienstleister, Behörden und Industrieunternehmen. Das nun neu vorgestellte Release bringt zahlreiche Erweiterungen und neue Funktionen, die in der Praxis Unternehmen mehr Effizienz, Komfort und nicht zuletzt mehr Sicherheit bieten werden.

daccord 1.5 trägt den Sicherheitsanforderungen Rechnung und initiiert und unterstützt in der neuen Version so genannte Rezertifizierungsprozesse. Schließlich wird die regelmäßige Bestätigung von Berechtigungen in vielen Unternehmen, sei es durch gesetzliche Vorgaben oder interne Compliance-Regelungen, gefordert. Wiedervorlagen von regelmäßig zu rezertifizierenden Berechtigungen werden automatisiert angeboten und Prüfungsbelege
nach Abschluss elektronisch erstellt – wichtig bei Kontrollen durch übergeordnete Stellen wie z. B. die der Finanzaufsicht BaFin.

Um nicht nur einzelne Berechtigungen sondern auch komplette Anwendungen unter dem Aspekt der Kontrolle von Benutzerkonten und Berechtigungen vollständig in den Griff zu bekommen, wurde in der neuen Version die Rolle des "System Managers" eingeführt. daccord ermöglicht jetzt die direkte Zuweisung eines System Managers zu einer Anwendung. Diese Mitarbeiter haben einen umfassenden Überblick über "ihre Anwendungen". Durch die Einführung der System Manager Funktionalität können Verantwortlichkeiten klar abgegrenzt und eine größtmögliche Transparenz erzielt werden.

Die Flexibilität von daccord spiegelt sich nicht nur bei der Anbindung sämtlicher IT-Systeme wider, sondern auch bei der Anpassung des Layouts. So kann daccord an die Corporate Identity des Kunden updatesicher angepasst werden.

Zudem steht daccord ab sofort auch als Software Appliance zur Verfügung. Die Appliance bietet per se eine nahezu umgebungsunabhängige Integration und lässt sich darüber hinaus per Update Channel mit aktuellen Patches und neuen Softwareversionen versorgen. Effizienter Betrieb und kostengünstige Update-Verfahren sind entscheidende Mehrwerte dieses Technologieangebotes. (G+H Netzwerk-Design: ra)

G+H Netzwerk-Design: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: IT Governance-Management

  • Rechtsvorschriften einhalten - Risiken minimieren

    Dell Software hat die neue und umfassende Lösung "Quest One Identity Manager ? Data Governance Edition Classification" Module als weiteren Bestandteil des "Dell Connected Security Solution"-Portfolios vorgestellt. Die "Dell Connected Security"-Vision und das entsprechende Lösungsportfolio geben den Kunden die Möglichkeit, ihre größten Sicherheits- und Compliance-Herausforderungen zu lösen - vom Endgerät über das Rechenzentrum bis hin zur Cloud Computing-Umgebung. Mit einem starken Angebot an performanten Lösungen werden Kunden befähigt, Risiken zu minimieren und schnelle Ergebnisse zu erzielen.

  • Umsetzung einer Information-Governance-Strategie

    EMCs E-Mail-Management-Lösung "EMC SourceOne" ist ab sofort in den "Microsoft Exchange Server 2010" integrierbar. Die neue Version bietet Anwendern zusätzliche Funktionen für eine durchgängige, automatische und optimierte E-Mail-Archivierung unter Einhaltung von rechtlichen Compliance-Vorgaben für Aufbewahrungszeiten.

  • Repository zur Ablage sämtlicher Informationen

    Mega, Anbieterin von Lösungen für Enterprise Architecture (EA) und Governance, Risk und Compliance (GRC) fügt ihrem Produkt "Mega IT Planning" neue Funktionen hinzu, die CIOs helfen sollen, Unternehmensstrategie und IT-Pläne optimal aufeinander abzustimmen und Veränderungen effizienter und schneller als bisher zu managen.

  • Compliance beim Datenschutz

    Angesichts der wachsenden Informationsflut in Unternehmen und der zunehmenden Zahl bekannt werdender Fälle von Datenmissbrauch wird der Ruf nach geeigneter Aufsicht und richtiger Nutzung von Informationen immer lauter. Um Unternehmen dabei zu unterstützen, diesen Prozessen und Richtlinien der Information Governance gerecht zu werden, hat IBM im Rahmen des diesjährigen "Information Governance Council Meeting" in San Francisco mit "IBM Optim Data Redaction" eine neue Datenschutzsoftware angekündigt. Als weitere Neuerung stellte IBM den "IBM InfoSphere Business Information Monitor" in Aussicht.

  • Kontrollierte Steuerung und Ablage von E-Mails

    Texte von E-Mails und sonstigen elektronischen Dokumenten analysieren und anschließend vordefinierten Themen zuordnen - dies können Unternehmen jetzt durch eine Kombination der "eGovernance Software Solution" von docs&rules mit den Such- und Klassifizierungswerkzeugen von IntraFind.

  • Lösung für "Information Governance"

    CA stellt eine umfassende Lösung für Information Governance vor. Sie soll Unternehmen helfen, Risiken zu minimieren, Compliance-Vorgaben einzuhalten sowie rechtliche und geschäftliche Anforderungen zu erfüllen.

  • IT auf die Geschäftsziele ausrichten

    OpenPages hat mit "OpenPages ITG" eine Software für die zentrale Steuerung der Unternehmens-EDV auf den Markt gebracht. Das neue IT-Governance-Produkt stellt Anwenderfirmen das erforderliche Rüstzeug bereit, um die kontrollierte Verwaltung von Prozessen, Richtlinien, Risiken und Betriebsabläufen ihrer EDV-Organisation systematisch in Einklang mit ihren geschäftlichen Initiativen, Strategien und Prozess-Standards zu handhaben.