Globalisierung und Compliance-Regeln


Globalisierung: Unternehmen müssen eine Vielzahl von nationalen, internationalen sowie branchenspezifischen Gesetzen, Regularien und Prozessen erfüllen
"Informatics rta", ein Programm zur Verwaltung dieser Rechtsvorschriften und daraus resultierenden Pflichten wird von trinpexx vertrieben

(29.08.11) - Die trinpexx GmbH mit Sitz in Berlin übernimmt den Deutschland-Vertrieb der Softwarelösungen von Informatics GmbH, insbesondere von "Informatics rta" (rightsandtermsadministration). Die in SAP integrierte Software zur Verwaltung von Bestimmungen wurde in Österreich bereits erfolgreich eingeführt. Mit dem Consulting-Unternehmen trinpexx GmbH sollen neue Märkte in Deutschland erschlossen werden.

"Wir sehen in Informatics rta großes Potenzial und gerade in Deutschland einen bedeutenden Wachstumsmarkt. Denn es gibt nicht viele Management Systeme für Bestimmungen im deutschsprachigen Raum, die vollständig in SAP integriert sind", erklärt trinpexx Geschäftsführer Lars Krüger. Die zunehmende Internationalisierung stellt Unternehmen vor zahlreiche Herausforderungen, weshalb Krüger in dem Bereich einen großen wirtschaftlichen Bedarf erkennt.

"Der Großteil deutscher Unternehmen partizipiert an der Globalisierung. Damit sind sie verpflichtet eine Vielzahl von nationalen, internationalen sowie branchenspezifischen Gesetzen, Regularien und Prozessen zu erfüllen. Diese Compliance-Richtlinien nicht einzuhalten kann ein Unternehmen viel Geld kosten, weshalb es einer permanenten Überprüfung und Optimierung der Prozesse bedarf. Informatics rta bietet dabei eine gute Basis, um die Wettbewerbsfähigkeit dieser Unternehmen zu stärken, in dem es auf "Knopfdruck" über die Einhaltung der Compliance-Richtlinien informiert", ergänzt der Geschäftsführer.

Firmen müssen durch die Globalisierung beispielsweise ihre internationalen Geschäftsbeziehungen mit landesspezifischen Gesetzgebungen, steuerlichen Deklarationsvorschriften, Einhaltung von Ein- und Ausfuhrbestimmungen, Umweltrichtlinien, etc. in Einklang bringen.

Das speziell entwickelte Produkt Informatics rta ist ein Programm zur Verwaltung dieser Rechtsvorschriften und daraus resultierenden Pflichten. Es ist vollständig in SAP eingebettet und ermöglicht daher eine problemlose und effiziente Einbindung in bestehende Workflows.

"Informatics rta zeigt auf Knopfdruck alle Zustände der Verträge, Pflichten und Bestimmungen und das über sämtliche Bereiche eines Unternehmens hinweg. Global, standort- und sogar abteilungsbezogen, je nach Bedarf. Naheliegende Einsatzbereiche sind somit Rechtsabteilungen, Einkauf, Instandhaltung oder zum Beispiel auch das Anlagenmanagement", ergänzt Lars Krüger. (trinpexx: ra)

trinpexx: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Markt / Unternehmen

  • Neue "Allianz FÜR Vergaberecht" gegründet

    Gemeinsam mit 18 deutschen Wirtschaftsdachverbänden setzt sich Transparency Deutschland in der neu gegründeten "Allianz FÜR Vergaberecht" für die korrekte Anwendung der bestehenden vergaberechtlichen Grundsätze ein.

  • Blockchain-Technologie für DMS

    In einer Ära, in der der Schutz sensibler Informationen eine immer größere Bedeutung für Unternehmen und Organisationen gewinnt, ist die Integration von Blockchain-Technologie in Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) ein Schritt in Richtung einer sichereren und rechtskonformen Datenverwaltung.

  • Einflussnahme mittels strategischer Korruption

    Angesichts der Berichterstattung über die sich erhärtenden Verdachtsmomente gegen AfD-Spitzenpolitiker fordert Transparency Deutschland eine systematische Aufarbeitung der illegitimen Einflussnahme durch autokratische Regime in Deutschland.

  • Bedeutung und Dringlichkeit der CRA-Konformität

    Die Apache Software Foundation, die Blender Foundation, die OpenSSL Software Foundation, die PHP Foundation, die Python Software Foundation, die Rust Foundation und die Eclipse Foundation wollen zusammen an der Erstellung gemeinsamer Spezifikationen für die sichere Softwareentwicklung auf der Grundlage bewährter Open-Source-Prozesse arbeiten.

  • AfB unterstützt beim ESG-Reporting

    DAX-Konzerne wie die DHL-Group, Heidelberg Materials, die Deutsche Telekom, Siemens und Symrise gehören zu den mehr als 1.700 Unternehmen und Behörden, die ihre nicht mehr benötigten IT-und Mobilgeräte an den inklusiven Refurbishing-Pionier AfB social & green IT übergeben.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen