- Anzeigen -

Umweltschutz und Compliance


Im Überblick

  • Speicherung von Bewegungsdaten

    Die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder (DSK) fordert die Bundesregierung auf, bei der geplanten Einführung einer PKW-Maut für Autobahnen und Bundesstraßen zentrale datenschutzrechtliche Grundsätze zu beachten. Eine automatisierte Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Kfz-Kennzeichen aller Verkehrsteilnehmer ist nicht erforderlich, zumal die Abrechnung der PKW-Maut über die Kfz-Steuer erfolgen soll. Die Möglichkeit einer Rückerstattung als Begründung für eine flächendeckende elektronische Erfassung der Daten und deren langfristige Speicherung ist mit dem Grundsatz der Datensparsamkeit nicht vereinbar.




Im Überblick

  • Nachweispflicht des Carbon Footprint

    Das Carbon Disclosure Project (CDP) hat sich seit der Gründung im Jahr 2000 zu einer Instanz in der Nachhaltigkeitsbewertung entwickelt. Das "Supply Chain Program" des CDP fordert nicht nur große Unternehmen zur Nachweispflicht des Carbon Footprint und zu Aussagen über Strategien im Unternehmen, die dem Klimawandel Rechnung tragen und helfen Emissionen zu reduzieren, auf. Vielmehr werden auch Lieferanten der Grossunternehmen - also die gesamte Wertschöpfungskette - mit eingebunden. Denn das CDP fordert ebenso wie das "Greenhouse Gas Protocol" eine Berücksichtigung von Emissionen, die vor der Produktion eines Produktes (z.B. durch die Erstellung von Materialien für die Produktion) oder nach der Produktion (z.B. durch die Lieferung zum Kunden) entstehen. Im Fachjargon sind dies die so genannten Scope 3-Emissionen, die entlang der Supply Chain erfasst werden müssen.




- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Inhalte


01.12.14 - Keine PKW-Maut auf Kosten des Datenschutzes

23.04.14 - Das Carbon Disclosure Project (CDP) nimmt vermehrt Lieferanten in die Pflicht

01.06.12 - Bürokratieaufwand: Vere e.V. berichtet über KMU-Belastungen in der Elektronikbranche

03.02.11 - Sachverständigenbericht: Alternative Kraftstoffe könnten fossile Kraftstoffe in Europa bis 2050 ersetzen

08.12.10 - "Quecksilber ist die Achillesferse der Energiesparlampen": Stichprobe des Umweltbundesamtes zeigt zu hohe Innenraumbelastung

05.10.10 - Deutsche Bundesregierung setzt umweltrechtliche EU-Verordnung um

07.10.10 - Carbon Compliance - Vermögens- und Investitionsschutz in Zeiten des Klimawandels

25.06.10 - Umsetzung der Dienstleistungsrichtlinien auf dem Gebiet des Umweltrechts

08.01.10 - Bundesregierung will bei Entsorgung von Energiesparlampen stärker auf den Handel setzen

13.11.09 - Deutsche Umwelthilfe sieht "Kartell des Schweigens und Vertuschens"

09.11.09 - "Recipe" – Report on Energy and Climate Policy in Europe: Europa profitiert vom Klimaschutz, wenn es jetzt handelt

27.08.09 - Glühlampe wird zum Auslaufmodell: Zunahme bei Glühlampen vor allem in Deutschland und Österreich

26.06.09 - BDEW stellt Eckpunkte für ein energiepolitisches Konzept vor: Energiewirtschaft schlägt für Kopenhagen weltweiten Zertifikatehandel vor

26.06.09 - Kritik am Branchenverband BDEW: Eckpunkte "Zukunftsenergie 2020" würden vollständig den bevorstehenden Systemwechsel ignorieren

19.06.09 - Vorgaben der Föderalismuskommission umgesetzt und eine Zersplitterung des Umweltrechtes verhindert

19.05.09 - Voraussetzung für Erweiterung des Emissionshandels geschaffen - Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes gebilligt

19.05.09 - Die Umweltprämie als Instrument der Wirtschaftsförderung: Eine "Vernichtung von Vermögen", was "ökonomisch unsinnig und ökologisch fragwürdig" sei

11.05.09 - Berichtspflicht für künftige Teilnehmer am Emissionshandelssystem

23.04.09 - Neuregelung der abfallrechtlichen Produktverantwortung für Batterien und Akkumulatoren: Hersteller werden in Zukunft zudem verpflichtet, ein Rücknahmesystem aufzubauen und zu betreiben

07.04.09 - IDC-Studie: Durch ausgereifte Nachhaltigkeitsprogramme erzielen Unternehmen zwei Prozent mehr Marge

06.04.09 - Mansystems unterstützt Unternehmen im Rahmen des Europäischen Verhaltenskodex für Rechenzentren bei der Reduktion von CO2-Ausstoß und Energiekosten

19.03.09 - Gesetzentwurf: Künftig sollen "möglichst alle Arten von Altbatterien getrennt gesammelt und stofflich verwertet werden"

24.02.09 - Nach der Nickelrichtlinie der Europäischen Union (EU) können Handyhersteller weiterhin Nickel für wichtige Innenkomponenten von Mobiltelefonen nutzen

20.02.09 - EIB unterstützt Volkswagen mit 400 Mio Euro Darlehen für umweltfreundliche Technologien

03.02.09 - Sun Microsystems unterstützt den Europäischen Verhaltenskodex für Energieeffizienz von Rechenzentren

29.01.09 - Elektro- und Elektronikgerätegesetz: Bürokratiekosten im Elektrogerätebereich seien nicht zu hoch

12.01.09 - EU-Glühlampenverbot: Die neue EU-Richtlinie bedeutet nicht, dass zuhause keine Glühlampen mehr eingesetzt werden dürfen

12.01.09 - Die neue EU-Glühlampen-Richtlinie gehört zu einem Maßnahmenpaket der EU, mit dem der Energieverbrauch durch elektrische Geräte stark gesenkt werden soll

12.01.09 - Sind das EU-Verbot von Glühbirnen und die Öko-Bilanz von Energiesparlampen kontraproduktiv?

16.12.08 - Solare Wärme- und Kältegewinnung findet Eingang ins europäische Recht: Solarwirtschaft sieht den Weg für erneuerbare Energien in Europa jetzt frei

15.12.08 - EU-Richtlinie: Schrittweiser Ausstieg von der alten Glühlampe mit achtjähriger Übergangsphase

12.12.08 - Energieeffiziente Rechenzentren werden durch neues TÜV-Zertifikat erkennbar

12.11.08 - Zeitplan für Festsetzung von CO2-Emissionen im Straßenverkehr umstritten - "Wir brauchen eine realistische CO2-Bewertung"

29.09.08 - Die Hälfte aller europäischen IT-Manager verfolgen eine Green-IT-Strategie in ihren Unternehmen beziehungsweise planen eine Einführung in den nächsten 24 Monaten planen

29.09.08 - Der Bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein kritisierte Entscheidung des Umweltausschusses des Europäischen Parlaments zur Reduzierung von CO2-Emissionen bei Pkw

16.09.08 - Studie sieht Zusammenhang zwischen CO2-Management, Corporate Social Responsibility und Shareholder Value

01.09.08 - Bayerns Ministerpräsident Dr Beckstein fordert bessere Anrechnung von Innovationen auf den CO2-Ausstoß bei Neuwagen

Meldungen: Umweltschutz und Compliance

  • Europäisches Umweltrecht belastet KMU

    Am 3. Mai 2012 berichtete der Verband zur Rücknahme und Verwertung von Elektro- und Elektronikaltgeräten (Vere e.V.) vor der Stoiber-Gruppe in Brüssel über die Verwaltungslasten von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) der Elektronikbranche, die durch Anforderungen und Pflichten des Europäischen Umweltrechts entstehen. Ziel der Stoiber Gruppe (High Level Group) ist die Vermeidung überflüssiger Verwaltungslasten europäischer Unternehmen, die Verbesserung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit und die Bewahrung der mit den EU-Rechtsvorschriften intendierten umweltpolitischen und wirtschaftlichen Ziele.

  • CO2-neutrale Energieversorgung des Verkehrssektors

    Alternative Kraftstoffe haben das Potenzial, fossile Energiequellen im Verkehrssektor allmählich zu ersetzen. So könnte bis 2050 ein nachhaltiges Verkehrssystem geschaffen werden. Dies geht aus einem Bericht hervor, den die Sachverständigengruppe zum Thema Kraftstoffe der Zukunft im Verkehrssektor heute der Europäischen Kommission vorlegte.

  • Quecksilber aus zerbrochenen Energiesparlampen

    Energiesparlampen – Fachleute sprechen von Kompaktleuchtstofflampen – sind gut für das Klima, enthalten aber geringe Mengen an Quecksilber. Geht eine Lampe zu Bruch, kann das giftige Schwermetall in die Innenraumluft gelangen. Eine erste orientierende Stichprobe des Umweltbundesamtes (UBA) mit zwei Lampen zeigt nun: Unmittelbar nach dem Bruch kann die Quecksilber-Belastung um das 20-fache über dem Richtwert von 0,35 Mikrogramm/Kubikmeter (µg/m3) für Innenräume liegen, bei dem das UBA und seine Innenraumkommission eine Beseitigung der Ursache empfehlen.

  • Änderung umweltrechtlicher Vorschriften

    Die Bekanntgabe einer Messung von Emission aus besonderem Anlass erfolgt durch die zuständige Behörde des Bundeslandes, in dem der Besitzer einer Anlage seinen Geschäftssitz hat oder die Tätigkeit ausgeführt werden soll.

  • Quecksilber in Energiesparlampen

    Die Bundesregierung will in Zukunft bei der Entsorgung und Erfassung von Energiesparlampen stärker auf den Handel setzen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung (17/197) auf eine Kleine Anfrage (17/65) der Fraktion Die Linke über Maßnahmen zur Verminderung der Gesundheitsbelastung von Verbrauchern durch Quecksilber in Energiesparlampen hervor.