- Anzeigen -

European Code of Conduct for Data Centres


Mansystems unterstützt Unternehmen im Rahmen des Europäischen Verhaltenskodex für Rechenzentren bei der Reduktion von CO2-Ausstoß und Energiekosten
In den vergangenen Jahren hat die EU eine Vielzahl von Initiativen angestoßen, aber auch rechtlich verbindliche Richtlinien zur Energieeffizienz von Produkten erlassen


(06.04.09) - Die Europäische Kommission hat den IT-Dienstleister Mansystems als "Endorser" (Fürsprecher) des "European Code of Conduct for Data Centres" anerkannt. In dieser Rolle unterstützt Mansystems Unternehmen bei der Analyse von Einspar- und Effizienzpotentialen in ihren Rechenzentren und stellt der Europäischen Kommission Best Practices zur Verfügung.
Dem European Code of Conduct können sich Unternehmen anschließen, die freiwillig den Energieverbrauch ihrer Produkte oder Rechenzentren im Rahmen vereinbarter Ziele senken möchten. Die Initiative wurde Anfang 2007 ins Leben gerufen und wird vom Joint Research Centre der EU-Kommission koordiniert.

In den vergangenen Jahren hat die EU eine Vielzahl von Initiativen angestoßen, aber auch rechtlich verbindliche Richtlinien zur Energieeffizienz von Produkten erlassen. Ein aktuelles Beispiel sind die im Rahmen der Ökodesign-Richtlinie (Richtlinie 2005/32/EG) verbindlich festgelegten Mindeststandards, die unter anderem für Leuchtstofflampen gelten. Diese besiegelten das Ende der klassischen Glühbirne (Glühlampenverbot / Glühbirnenverbot).

Die EU geht davon aus, dass dadurch bis zum Jahr 2020 EU-weit Stromeinsparungen von rund 38 TWh erzielt werden. Auch Rechenzentrumsbetreiber müssen in Zukunft also wohl mit schärferen rechtlichen Vorgaben rechnen – insbesondere dann, wenn die freiwillige Selbstverpflichtung nicht ausreichen sollte.

Lesen Sie zum Thema "Outsorucing" auch: SaaS-Magazin.de (www.saasmagazin.de)

Bis zu zwei Drittel des gesamten Stromverbrauchs machen in vielen Rechenzentren nicht die Server und Speicher selbst, sondern die Klimatisierung und die unterbrechungsfreie Stromversorgung aus. Speziell die Kühlung hoch performanter Server verursacht hohe Energiekosten. Um die Effizienz von Rechenzentren zu verbessern, hat Mansystems deshalb einen ganzheitlichen Ansatz entwickelt, der industrielle Standards berücksichtigt und auf über 15 Jahren Erfahrung im IT-Consulting für Unternehmen basiert.

Die Dienstleistung "Data Center Efficiency" von Mansystems zielt nicht nur auf die IT selbst ab, sondern berücksichtigt auch Einflussfaktoren wie den Personaleinsatz oder die Vorgaben für Temperaturobergrenzen, wobei eine Kostensenkung von bis zu 50 Prozent erreicht werden kann.

Weiterhin hat Mansystems eine spezielle Analysemethode zur Effizienzsteigerung in Rechenzentren entwickelt – die "FastTrack-Analyse". Dieses Tool filtert die Einsparungspotentiale heraus und zeigt an, inwieweit die Empfehlungen der EU bereits erfüllt sind. (Mansystems: ra)

Weitere Informationen zum European Code of Conduct for Data Centres sind im Internet abrufbar. (Mansystems: ra)

Lesen Sie auch zum Thema "Glühlampenverbot":
Änderungen durch die EU-Richtlinie im Überblick
Die 10 wichtigsten Fragen zum EU-Glühlampenverbot
Neue EU-Richtlinie über Lichtprodukte
Über das EU-Verbot von Glühbirnen informieren


- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>