Audit, Compliance, Risk und Policy Management


Mega International als Visionärin in im Bereich "Enterprise Governance, Risk and Compliance Platforms" und "Operational Risk Management"- Software-Studien platziert
Die Nutzung der ORM-Software im Finanzsektor erfordert Funktionen, die weit über die allgemeinen Audit-, Kontroll- und Compliance-Tools hinausgehen

(16.10.09) - Mega, Anbieterin von Lösungen für Unternehmensarchitektur (EA), Geschäftsprozessanalyse (BPA) und Governance, Risk and Compliance (GRC), wird als "Visionärin" auf dem GRC-Markt aufgeführt. Dies ergeben die beiden Studien von Gartner, Inc.: "Magic Quadrant for Enterprise Governance, Risk and Compliance Platforms" und "Magic Quadrant for Operational Risk Management Software for Financial Services".

Das amerikanische Beratungsunternehmen hat in diesen beiden Berichten die Anbieter auf dem GRC Markt analysiert und in vier Kategorien eingeordnet: niche players, challengers, leaders und visionaries.

"Gartner hat eine ausführliche und fundierte Studie der EGRC und ORM Lösungen durchgeführt", so Lucio de Risi, CEO von Mega International, "und die Bezeichnung von Mega als Visionär in beiden Berichten zeigt, dass unser Ansatz den Bedürfnissen und Anforderungen der Kunden besonders entgegenkommt."

Enterprise Governance, Risk, and Compliance Platforms (EGRC)
Mega bietet eine flexible EGRC-Lösung für alle vier von Gartner untersuchten Schlüsseldomänen der GRC (Audit, Compliance, Risk, Policy Management). Die "Mega GRC Suite" basiert auf einem gemeinsamen Repository, das die Daten an einem einzigen Ort speichert und auf die alle Abteilungen und Arbeitsgruppen zugreifen können.

Operational Risk Management (ORM)
"Die Nutzung der ORM-Software im Finanzsektor erfordert Funktionen, die weit über die allgemeinen Audit-, Kontroll- und Compliance-Tools hinausgehen. Führenden Finanzinstitute brauchen Lösungen, die nicht nur mit qualitativen Self-Assessment-Funktionen ausgestattet sind, sondern auch quantitative und leistungsbasierte Modelle unterstützen, so Gartner im ORM Report vom 28. August 2009.

Die ORM Lösung von Mega basiert auf einem Advanced Measurement Approach für operationelles Risikomanagement und beinhaltet die Basel II und Sarbanes Oxley-Bibliotheken. Die Software verfügt außerdem über Funktionen wie Self-Assessment der Risiken und Kontrollen, Key Risk Indikatoren (KRI), sowie über eine Berechnungsmethode, Risikoquantifizierung und Analysekomponente, die auf der Bayes Szenarienberechnung beruhen. (Mega: ra)

Mega International: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Markt / Unternehmen

  • Neue "Allianz FÜR Vergaberecht" gegründet

    Gemeinsam mit 18 deutschen Wirtschaftsdachverbänden setzt sich Transparency Deutschland in der neu gegründeten "Allianz FÜR Vergaberecht" für die korrekte Anwendung der bestehenden vergaberechtlichen Grundsätze ein.

  • Blockchain-Technologie für DMS

    In einer Ära, in der der Schutz sensibler Informationen eine immer größere Bedeutung für Unternehmen und Organisationen gewinnt, ist die Integration von Blockchain-Technologie in Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) ein Schritt in Richtung einer sichereren und rechtskonformen Datenverwaltung.

  • Einflussnahme mittels strategischer Korruption

    Angesichts der Berichterstattung über die sich erhärtenden Verdachtsmomente gegen AfD-Spitzenpolitiker fordert Transparency Deutschland eine systematische Aufarbeitung der illegitimen Einflussnahme durch autokratische Regime in Deutschland.

  • Bedeutung und Dringlichkeit der CRA-Konformität

    Die Apache Software Foundation, die Blender Foundation, die OpenSSL Software Foundation, die PHP Foundation, die Python Software Foundation, die Rust Foundation und die Eclipse Foundation wollen zusammen an der Erstellung gemeinsamer Spezifikationen für die sichere Softwareentwicklung auf der Grundlage bewährter Open-Source-Prozesse arbeiten.

  • AfB unterstützt beim ESG-Reporting

    DAX-Konzerne wie die DHL-Group, Heidelberg Materials, die Deutsche Telekom, Siemens und Symrise gehören zu den mehr als 1.700 Unternehmen und Behörden, die ihre nicht mehr benötigten IT-und Mobilgeräte an den inklusiven Refurbishing-Pionier AfB social & green IT übergeben.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen