- Anzeigen -

Sie sind hier: Home » Produkte » Datenmanagement

Speicher- und Informationsmanagement


Datenmanagements in heterogenen IT-Infrastrukturen: Umfassendes Management unstrukturierter Daten in Unternehmen jeder Größe für die Aufgabenfelder Compliance, eDiscovery und Speicherbedarfsplanung
Mehrere Terabyte digitaler Daten täglich erfassen, klassifizieren, sortieren, auslagern und archivieren


(29.10.10) - Die dataglobal GmbH, Anbieterin von Software für die Datenklassifizierung sowie das Speicher- und Informationsmanagement, und die LSI Corporation haben eine Kooperation bekanntgegeben. Ziel der Zusammenarbeit ist eine deutliche Vereinfachung des Datenmanagements in heterogenen IT-Infrastrukturen.

Beide Unternehmen werden gemeinsam die "Storage Management Initiative Specification" (SMI-S) der Storage Networking Industry Association (SNIA) sowie die Funktionen der Speichersystemlösung "LSI Engenio" in das dataglobal-Produktportfolio für das integrierte Speicher- und Informationsmanagement (Unified Storage and Information Management; USIM) implementieren.

Die Kunden von dataglobal profitieren gleichzeitig von einer signifikanten Vereinfachung im Management ihrer Speicher-Infrastruktur und der zuverlässigen Erfüllung aller gesetzlichen Regelungen und Compliance-Vorgaben.

"Zusammen mit dataglobal haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, eine hochqualitative und zuverlässige Datenmanagementlösung verfügbar zu machen, die es erlaubt, aus einer standardbasierten Implementierung für das Management heterogener IT-Umgebungen den größtmöglichen wirtschaftlichen und geschäftlichen Nutzen zu ziehen", sagte Julie Ryan, Director of Alliances, Engenio Storage Group, LSI Corporation. "Wir werden eng mit dataglobal zusammenarbeiten, um den Einsatz unserer SMI-S-Provider-Software zum Management von Speicherlösungen in Rechenzentren jeder Größe weiter zu optimieren."

"Die in die Zusammenarbeit einfließende Kombination der Stärken beider Unternehmen versetzt uns in die Lage, die Bereitstellung einer Lösung für das gemeinsame Speicher- und Informationsmanagement deutlich zu beschleunigen. Anwender werden davon durch eine stabilere und leistungsfähigere Plattform profitieren, die das Datenmanagement übergreifend standardisiert und optimiert", sagte dataglobal-Geschäftsführer Wolfgang Munz.

"Die Integration erweitert den Leistungsumfang der USIM-Module unserer Produkte in den Aufgabenfeldern Fehler-, Konfigurations-, und Leistungsmanagement und stellt alle Funktionen für die zuverlässige und sichere Überwachung und Kontrolle der geschäftskritischen Ressourcen in den komplexen und verteilten IT-Umgebungen mit Speicherlösungen unterschiedlicher Hersteller bereit."

Mit dieser Lösung sind Kunden von dataglobal in der Lage, Managementfunktionen für zusätzliche Ressourcen zu integrieren, da die SMI-Spezifikationen die standardisierte Kommunikation für zahlreiche Hardware-Lösungen und Applikationen definiert. Damit wird das Management von Speicherumgebungen mit Systemen unterschiedlicher Hersteller deutlich vereinfacht.

Durch die Standardisierung und Vereinfachung der Speichermanagementfunktionen und -features über gemeinschaftlich genutzte Tools, die die täglichen Aufgaben innerhalb der Verwaltung der IT-Umgebung übernehmen, ermöglicht dieser hochfunktionale, offene Standard die Integration vielfältiger Speicherressourcen auf Geschäfts- und Managementebene, was die Funktionalität der dataglobal-Lösungen in heterogenen Netzwerken erweitert.

Die Implementierung des Standards SMI-S bietet die Lösung für eine Reihe von kritischen Aufgaben im Speicherbereich der Unternehmen, da er es Software-Plattformen für das Speichermanagement sowie entsprechenden Clients erlaubt, Daten von Speicherlösungen unterschiedlichen Typs und von unterschiedlichen Herstellern in einem Storage Area Network (SAN) zu erfassen, zusammenzuführen und zu verwalten.

Laut dem für die technische Entwicklung und Forschung verantwortlichen CTO von dataglobal Dr. Rainer Pollak erleichtert die Integration dieses Standards zusammen mit den Funktionen der dataglobal-Lösungen Netzwerk- und Rechenzentrumsadministratoren ihre Tätigkeit, da die Kompatibilitätsprobleme deutlich abnehmen. Darüber hinaus sind Administratoren in der Lage, durch die Zentralisierung der Speicher- und Informationsmanagementaufgaben eine Effizienzsteigerung sowie die Optimierung der Ressourcennutzung innerhalb ihrer IT-Umgebung zu erzielen.

Weiterhin trägt die Integration der LSI-Engenio-Features in die USIM-Module von dataglobal dazu bei, dass für die mehr als 500.000 auf Engenio-Technologie basierenden Speichersysteme, die derzeit weltweit im Einsatz sind, deutlich mehr Managementfunktionen zur Verfügung stehen.

Als integrierte Lösung lässt sich das USIM bei unterschiedlichen Dateiserver-Umgebungen und Speicherplattformen einschließlich SAN, iSCSI und NAS einsetzen, um alle Speicher- und Datenmanagementprozesse im Rechenzentrum über eine zentrale, hochautomatisierbare Konsole zu verwalten.

Die Lösungsmodule von dataglobal bieten Funktionen für die Klassifizierung, die Migration, die Archivierung, die Kostenkontrolle und -verteilung sowie die Speicherverwaltung. Alle Module basieren auf der Datenanalyse-Engine, die in der Lage ist, mehr als eine halbe Milliarde Dateien in der Stunde zu erfassen. Sie erlaubt es den Administratoren, mehrere Terabyte digitaler Daten täglich zu erfassen, zu klassifizieren, zu sortieren, auszulagern und zu archivieren.

Die einzelnen Module lassen sich in ein USIM-System mit einem an Bedarf und Nutzung orientiertem, skalierbaren Preismodell integrieren, das alle Software-Werkzeuge für das Management unstrukturierter Daten und Speicherressourcen bereitstellt. Damit schafft es die Grundlage für Unternehmen jeder Größe, die Aufgaben aus den Bereichen Compliance, eDiscovery und Speicherbedarfsmanagement erfolgreich zu lösen und gespeichertes Wissen bei Bedarf punktgenau bereitzustellen.

Als Ergebnis können Administratoren nicht nur die unstrukturierten Daten sowie die Nutzung der Speicherressourcen innerhalb des Unternehmens schnell analysieren und bewerten, sondern es werden auch die Voraussetzung für den Einsatz einer vollständig automatisierten Managementlösung geschaffen, die Geschäftsrisiken und Kosten minimiert und gleichzeitig effizientere Arbeitsabläufe und eine gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit erreicht. (dataglobal: ra)

dataglobal: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Datenmanagement

  • Reduktion regulatorischer Compliance-Risiken

    Recommind launcht ihre "Information Governance Suite" (IGS) und geht damit neue Wege im Management großer unstrukturierter Datenmengen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Angeboten setzt die IGS auf Predictiv Governance, einen neuartigen Ansatz basierend auf einer von Recommind entwickelten, lernfähigen Software, die inhaltliche Zusammenhänge in Dokumenten erkennen kann. Unternehmen können so bereits ganz zu Beginn des Document Lifecycles-Prozesse wie Datenerkennung, -speicherung, -migration, -management oder -löschung effizient automatisieren und von Anfang an die volle Kontrolle und Übersicht über ihre Daten sicherstellen.

  • Datenqualität und Compliance

    Trillium Software bringt die neueste Version von "Trillium Software System" auf den Markt. Die neu veröffentlichte und sofort verfügbare Datenqualitätslösung unterstützt Führungskräfte mit einem verbesserten Zugang zu den wichtigsten Informationen, die für eine Vielzahl von Risiko-, Compliance- und Business-Anwendungen erforderlich und erfolgsentscheidend sind. Die neueste Version wurde entwickelt, um Informationen einer ganzen Bandbreite von branchenspezifischen Geschäftsprozessen zu identifizieren und korrekt zu interpretieren.

  • Daten identifizieren und verfremden

    Orpheus hat ein Tool zum Schutz von vertraulichen Geschäftsdaten auf den Markt gebracht: Die "Data Masking Suite". Mit ihrer Hilfe können schützenswerte Daten identifiziert und anonymisiert bzw. verfremdet werden. Dazu stehen zahlreiche Algorithmen sowie Bibliotheken für Beispielnamen (Firmen, Personen) zur Verfügung, die speziell für Firmendaten und personenbezogene Daten erstellt wurden.

  • Dynamische Datenmaskierungslösung

    Informatica kündigte an, dass die dynamische Datenmaskierungslösung "Informatica Dynamic Data Masking" ab sofort erhältlich ist. Informatica Dynamic Data Masking (DDM) bietet eine richtliniengesteuerte Verschleierung sensibler Daten in Echtzeit. Damit kann eine große Bandbreite von typischen Datensicherheits- und Datenschutzproblemen bewältigt werden, ohne eine Veränderung beim Quellcode der Datenbank oder der Applikation notwendig zu machen.

  • Datenschutz und Datenspeicherung

    LogLogic stellte die nächste Generation ihrer Software- und Hardware-Produkte für IT-Datenmanagement, Compliance und Sicherheit vor. Zu den Neuerungen der "LogLogic 5.2"-Software zählen Funktionen für den Schutz persönlicher Kunden- und Verbraucherinformationen.

  • Analyse von unstrukturierten Geschäftsdaten

    Nogacom hat ihre Lösung "NogaLogic 3.7" nun optimiert, um Information Governance und GRC (Governance, Risk, Compliance)-Initiativen zu unterstützen. NogaLogic 3.7 bietet tiefen Einblick in unstrukturierte Geschäftsdaten, deren geschäftlichen Kontext, deren Wert und deren Verwendung über die Nutzungsdauer hinweg. Somit erhalten Unternehmen die entscheidenden Informationen, um interne Governance-Initiativen zu implementieren und externe regulatorische Compliance-Anforderungen wie Basel II, BDSchG, ISO 2700x, SOX (Sarbanes-Oxley Act) und andere zu erfüllen.

  • Speicher- und Informationsmanagement

    Die dataglobal GmbH, Anbieterin von Software für die Datenklassifizierung sowie das Speicher- und Informationsmanagement, und die LSI Corporation haben eine Kooperation bekanntgegeben. Ziel der Zusammenarbeit ist eine deutliche Vereinfachung des Datenmanagements in heterogenen IT-Infrastrukturen.

  • IT-Datenmanagement und Compliance

    Für große Unternehmen ist es eine enorme Herausforderung, die Daten ihrer IT-Infrastruktur zu sammeln, zu speichern und zu verarbeiten: Sie haben weit verteilte, komplexe Systeme, die sich kontinuierlich verändern, gleichzeitig müssen sie Compliance-Vorschriften einhalten, Sicherheitsstandards verbessern und die Prozesse ihres IT-Betriebs verstehen.

  • Daten durchsuchen und Informationen finden

    Mit "Connected Classify & Collect" hat Iron Mountain Incorporated eine neue Lösung auf den Markt gebracht, die Recherchen über weit verteilte Datenbestände ermöglicht. Unternehmen können dank konfigurierbarer Klassifizierung sensible Daten auf Laptops und Desktop-Computern leicht auffinden und für weitere Aufgaben und Analysen zur Verfügung stellen.

  • Datenmanagement und Compliance

    Nogacom liefert Softwarelösungen für das Information Management, wodurch es Unternehmen ermöglicht wird Geschäftsprozesse zu optimieren, Information Governance effektiv umzusetzen, die Kosten der Daten- und Informationsverwaltung zu reduzieren und einen zentralisierten Zugriff auf alle unstrukturierten Informationen bereit stellt.