- Anzeigen -

Compliance und Provisioning


Kommunen können durch automatisierte IT-Prozesse ungenutzte Einsparpotenziale und Compliance realisieren: Alles was sie dazu brauchen, ist eine Provisioning-Lösung
Nachfrage nach Verwaltung von Benutzer- und Zugriffsrechten zur Sicherstellung der Compliance höher als erwartet


(21.09.07) - Die meisten Kommunen kennen mittlerweile das Einsparpotenzial, das sich durch straffere IT-Prozesse erreichen lässt. Die Umsetzung scheitert bislang aber noch an unklar definierten Zuständigkeiten oder bunt zusammen gewürfelten IT-Infrastrukturen. Diese Erfahrung hat der IT-Service Management (ITSM)-Experte econet auf der "Komcom NRW" in Essen gemacht.

Das Münchner Unternehmen hat die Fachmesse genutzt, um auf Einsparmöglichkeiten hinzuweisen. Mit praktischen Anwendungsbeispielen zeigte econet interessierten Messebesuchern, wie Kommunen Kosten sparen und gleichzeitig Skaleneffekte durch durchgängig automatisierte IT-Prozesse erzielen können.

"Wie lassen sich laufende IT-Kosten in Zeiten knapper Haushaltskassen dauerhaft senken und gleichzeitig die Leistungen verbessern? So lautete eine der häufigsten Fragen auf der diesjährigen Komcom", sagte Thomas Reeb, VP Marketing und Sales der econet AG. "Die Antwort ist ganz einfach. Kommunen können durch automatisierte IT-Prozesse bislang ungenutzte Einsparpotenziale und gleichzeitig die Compliance-Fähigkeit realisieren. Alles was sie dazu brauchen, ist eine Provisioning-Lösung, um Benutzer, IT Ressourcen und Zugriffsrechte zentral zu verwalten."

Umstrukturierungen und strenge rechtliche Vorgaben stellen die behördliche IT-Administration vor immer neue Herausforderungen: Zugriffsrechte müssen angepasst, neue Berechtigungen gesetzt und alte Benutzerkonten gelöscht werden. Mit einer SOA-Technologie basierenden Provisioning-Lösung lässt sich die Verwaltung von Identitäten, Ressourcen und Rechten von zentraler Stelle aus sicher und verlässlich steuern.

Die Einhaltung von Richtlinien und Vorschriften, wie bei der Verwaltung von Anwendern oder Administratoren und deren Berechtigungen, ist garantiert. Die revisionssichere Dokumentation von Prozessen und deren Kontrollmechanismen erfüllt dabei gesetzliche Sicherheitsbestimmungen wie GdPDU, KonTraG oder BDSG.

Mit der Mandantenfähigkeit und Skalierbarkeit einer Provisioning-Lösung kann die Erbringung und Verwaltung von IT-Diensten für unterschiedlichste Abnehmer gebündelt werden. So können beispielsweise durch die Einführung eines "Shared Service Center" zentral IT-Dienstleistungen wie User-, Mail- oder File-Services für mehrere Behörden angeboten und deren Nutzung erfasst, zugeordnet und leistungsabhängig verrechnet werden. (econet: ra)


- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>