Praxisaustausch für Interne Revisoren


Fachlichen Austausch im Rahmen des "Chief Audit Executives Network" von The AuditFactory

Compliance in einem mittelständischen Konzern des Maschinenbaus

(26.10.09) - Zwanzig Vertreter aus mittelständischen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen trafen sich am 6. Oktober in Ludwigsburg bei Stuttgart zum fachlichen Austausch im Rahmen des "Chief Audit Executives Network" von The AuditFactory.

Zum fachlichen Themenschwerpunkt Praxis der Compliance und Interne Revision wurden aus den Reihen der Mitglieder des Arbeitskreises Referate gehalten.

Folgende Themen wurden vorgetragen und intensiv diskutiert:
• Compliance in einem mittelständischen Konzern des Maschinenbaus
• Prüfung der Angemessenheit der Compliance-Organisation durch die Interne Revision
• Über die beratende Rolle der Internen Revision bei einem Compliance-Projekt

Das Konzept der Veranstaltung als diskussionsorientierter fachlicher Austausch für Führungskräfte aus der Internen Revision ist bei den Teilnehmern, Mandanten und Gästen von The AuditFactory, sehr gut angekommen. Um zukünftig mehr Zeit für die Diskussion zu haben, wird die Anzahl der Referate zukünftig weiter verringert.

Der offene Austausch ist durch die Vereinbarung zur Vertraulichkeit gefördert worden. Nur die Teilnehmer erhalten ein Protokoll sowie die Inhalte der Vorträge zu ihrer Verfügung. Die Mitglieder des Arbeitskreises können sich so auch untereinander austauschen.

Nach Aussage der Teilnehmer sei es gut zu erfahren, wo andere Unternehmen stehen, wo die Probleme sind und wie damit umgegangen wird. Gelobt wurde auch, dass Referate aus der Praxis gehalten wurden statt akademischer Vorträge. Trotz der mehr als drei Vorträge beim ersten Treffen wurde der Informationsfülle Positives abgewonnen: Das komplexe Thema Compliance sei von sehr verschiedenen Seiten und sehr vielfältig beleuchtet worden.

Ergänzend hat Prof. Uli Arnold, Inhaber des Lehrstuhls für Investitionsgütermarketing, das gemeinsame Forschungsprojekt der Universität Stuttgart und von The AuditFactory zur Wirksamkeit einzelner Elemente eines Anti Fraud Management-Systems vorgestellt.

Das nächste Treffen des Arbeitskreises im März 2010 wird sich mit dem Themenschwerpunkt Prävention gegen Wirtschaftskriminalität beschäftigen. Hierzu sind Referate zum Papier des VDMA zur Korruptionsprävention sowie Praxisberichte zum Thema Whistleblowing vorgesehen.

The AuditFactory bietet Services zur Internen Revision (Internal Audit) und zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität (Forensic Services) an und besteht aus einem Netzwerk von Fachleuten für risiko- und prozessorientierte Prüfungs- und Beratungsleistungen in Organisationen aller Art. Unsere Mitarbeiter sind in ganz Deutschlandansässig, um unsere Mandanten vor Ort zu betreuen. Mit seinem umfangreichen Kompetenzportfolio leistet das 2004 gegründete Unternehmen mit Sitz in Bietigheim-Bissingen einen Beitrag zur systematischen Verbesserung des Risikomanagements und des internen Überwachungssystems. (The AuditFactory: ra)

The AuditFactory: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Markt / Unternehmen

  • Neue "Allianz FÜR Vergaberecht" gegründet

    Gemeinsam mit 18 deutschen Wirtschaftsdachverbänden setzt sich Transparency Deutschland in der neu gegründeten "Allianz FÜR Vergaberecht" für die korrekte Anwendung der bestehenden vergaberechtlichen Grundsätze ein.

  • Blockchain-Technologie für DMS

    In einer Ära, in der der Schutz sensibler Informationen eine immer größere Bedeutung für Unternehmen und Organisationen gewinnt, ist die Integration von Blockchain-Technologie in Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) ein Schritt in Richtung einer sichereren und rechtskonformen Datenverwaltung.

  • Einflussnahme mittels strategischer Korruption

    Angesichts der Berichterstattung über die sich erhärtenden Verdachtsmomente gegen AfD-Spitzenpolitiker fordert Transparency Deutschland eine systematische Aufarbeitung der illegitimen Einflussnahme durch autokratische Regime in Deutschland.

  • Bedeutung und Dringlichkeit der CRA-Konformität

    Die Apache Software Foundation, die Blender Foundation, die OpenSSL Software Foundation, die PHP Foundation, die Python Software Foundation, die Rust Foundation und die Eclipse Foundation wollen zusammen an der Erstellung gemeinsamer Spezifikationen für die sichere Softwareentwicklung auf der Grundlage bewährter Open-Source-Prozesse arbeiten.

  • AfB unterstützt beim ESG-Reporting

    DAX-Konzerne wie die DHL-Group, Heidelberg Materials, die Deutsche Telekom, Siemens und Symrise gehören zu den mehr als 1.700 Unternehmen und Behörden, die ihre nicht mehr benötigten IT-und Mobilgeräte an den inklusiven Refurbishing-Pionier AfB social & green IT übergeben.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen