Sie sind hier: Home » Produkte » Netzwerkmanagement

Verwaltung hochkomplexer IT-Infrastrukturen


Automatisiertes Netzwerkmanagement verbessert die IT-Compliance - IP-Routing bereitet oftmals die größten Schwierigkeiten
Vorstände und Geschäftsführer können auf Knopfdruck erkennen, an welchen Stellen im Netz der Datenaustausch stockt


(11.02.08) - Der Netzwerkspezialist T & A Systeme hat mit "Niams" (Network Infrastructure Analytics & Management System) eine Lösung entwickelt, mit der Vorstände und Geschäftsführer nach Angaben des Herstellers vollautomatisch und quasi auf Knopfdruck erkennen können, an welchen Stellen im Netz der Datenaustausch stockt oder sogar gänzlich zum Erliegen kommt.

Bislang konnten Experten kaum erkennen, welche Knotenpunkte beim Datentransfer kritisch sind. "Der nicht optimal funktionierende Datenaustausch stellt ein erhebliches Risiko für die Geschäfte eines Unternehmens dar. Dieses Risiko lässt sich mit Niams genau identifizieren und beheben", erläutert Till Bockenheimer, Geschäftsführer bei T&A Systeme. Ein wesentlicher Vorteil der Lösung liege darin, dass die Transparenz immer komplexer werdender Geschäftsprozesse erhöht werden kann, weil Ergebnisse enorm schnell verfügbar werden. "Das bedeutet auch, dass die eng mit der Corporate Governance verzahnte IT-Compliance eines Unternehmens eine deutliche Verbesserung erfährt - ein Thema, mit dem sich alle Unternehmensleiter aufgrund der verschärften Haftungsregeln befassen müssen", sagt Till Bockenheimer.

Im Zusammenhang mit der Automatisierung der IT bereitete insbesondere das IP-Routing die größten Schwierigkeiten. Bis jetzt gab es nach Überzeugung von T & A Systeme keine Möglichkeit, Netzwerke vollautomatisiert zu analysieren. Neben dem Nachteil der Intransparenz der Systeme mussten Betriebe deshalb einen immensen Aufwand an Kosten und Ressourcen betreiben, nur um Fehler zu suchen und zu beheben. Häufig sahen sich Firmen gezwungen, externe Fachleute mit dem notwendigen Know-how zu engagieren - ein sehr teures Unterfangen.

Mit Niams werden automatisch sämtliche Pfade, über die der Datentransfer abläuft, unter die Lupe genommen. Potenzielle Konfigurations- oder Designschwachstellen werden schnell identifiziert und katalogisiert. Sämtliche Änderungen gegenüber früheren Aufzeichnungen sind auf den ersten Blick erkennbar. In diesem Fall erfolgt umgehend eine automatische Alarmierung des Administrators per E-Mail. Alle Informationen zu jedem einzelnen Pfad im Router-Netzwerk werden im Nachgang graphisch und auch für den Laien verständlich dargestellt, um über die vollständige Dokumentation eine möglichst genaue Untersuchung sicher zu stellen.

Die speziellen Verfahren in Niams, um an die Informationen der Router zu kommen, werden zudem benutzt, um auch alle anderen Netz-Geräte automatisch zu erfassen. So können alle Änderungen, Sicherheitslücken und vor allem Auswirkungen erkannt werden. Das Ergebnis ist der "Niams-Report", der Veränderungen sicher aufzeigt und so nachhaltig Compliance-Vorgaben absichert. "Aufgrund der Transparenz des Reports stellen Vorstände, Geschäftsführer und IT-Verantwortliche sicher, dass die sich aus den Gesetzen ergebenden Sorgfaltspflichten im Zusammenhang mit dem IT-Betrieb eingehalten werden und stellen damit unter Beweis, dass sie ihr Unternehmen verantwortungsvoll und gewissenhaft führen", sagt Till Bockenheimer. (T&A Systeme: ra)


Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Netzwerkmanagement

  • Identitätsbasierten Zugriffskontrolle

    ConSentry Networks, Anbieter von Security-Lösungen für das LAN, und Criston, ein Spezialist für IT & Security Management-Software, bündeln im Rahmen einer Partnerschaft ihr Produktportfolio und bieten eine End-to-end-Lösung für die Netzwerk-Zugangskontrolle.

  • Transparenz und Sicherheit in Enterprise-Netzwerke

    Immer schärfere Gesetze in Bezug auf die IT-Sicherheit verstärken den zunehmenden Druck auf das Management. sysob und Allot Communications präsentieren das "P2P-Protector"-Paket, das die Datenströme sowie das gesamte unternehmensweite Netzwerk analysieren, überwachen, managen, sichern und intelligent optimieren kann.