- Anzeigen -

Die Zukunft heißt Software-Defined Archiving


Rechtskonforme Datenarchivierung mit zukunftsorientiertem Ansatz
Eine neue Generation an Archivierungslösungen setzt auf Software-Intelligenz anstatt starr auf der Speicher-Hardware aufzusetzen


Archivierung ist für die meisten Organisationen aus rechtlichen und internen Gründen notwendig, oft sogar unternehmenskritisch. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern, denn die Datenmengen steigen stetig und die Vorgaben und Regulierungen entwickeln sich kontinuierlich weiter.

Aufgrund der mangelnden Skalierbarkeit und den hohen Kosten bestehender Archivierungslösungen sind Organisationen auf der Suche nach neuen Ansätzen. Exponentielles Datenwachstum und immer strengere Vorgaben sind für die meisten Organisationen zum Alltag geworden. Die Herstellerbindung der meisten Archivsysteme erschwert es, mit neuen Anforderungen Schritt zu halten und den digitalen Wandel zu bewältigen. Glücklicherweise hat die Branche diese Entwicklung erkannt und zukunftsfähige Lösungen hervorgebracht.

Die Entwicklungen in der Branche
Die Einführung der DSGVO war in diesem Kontext eher ein Startschuss als eine Frist. Unternehmen fokussieren sich heute stärker auf die dauerhafte Integrität, Verfügbarkeit und Sicherheit ihrer archivierten Daten. Ältere Speichergeräte wurden im Allgemeinen als geschlossene Speichersysteme konzipiert. Sie ließen oft keine andere Wahl, als die maximale Archiv-Kapazität zum Kaufzeitpunkt zu beschaffen und mit jeder neuen Hardwaregeneration neu zu lizenzieren - was zusätzliche Kosten und ungenutztes Potential verursacht. Eine konforme Datenarchivierung muss zudem auch branchenspezifische Vorschriften einhalten. Die Pharma- und Gesundheitsbranche, die Finanzdienstleistungs- und Automobilindustrie müssen beispielsweise strenge Vorgaben bei der Speicherung und Archivierung ihrer Daten erfüllen.

Eine neue Generation an Archivierungslösungen setzt auf Software-Intelligenz anstatt starr auf der Speicher-Hardware aufzusetzen. Software-Defined Archiving (SDA) kombiniert speziell entwickelte Archivierungssoftware mit Standard-Servern und -Speichersystemen.

iTernity Compliant Archive Software (iCAS)
iTernity Compliant Archive Software (iCAS) Bild: iTernity

Kostenvergleich
Ein Kostenvergleich von IT Brand Pulse dokumentiert signifikante Einsparungen von mehr als 50% durch die Kombination von iCAS und HPE Server/Storage im Vergleich zu veralteten Archiv-Blackboxen.

Was können Sie von Software-Defined Archiving erwarten?

  • Kein Hardware Lock-in für spezifische Plattformen
  • Freie Auswahl von Storage-Anbieter und -Technologie
  • Archivierungsfunktionalitäten werden von der Hardware entkoppelt
  • Keine technischen Einschränkungen in Bezug auf spezifische Protokolle oder APIs
  • Hohe Skalierbarkeit durch flexible Lizensierung in Abhängigkeit vom tatsächlichen Bedarf
  • Dauerhafter und langfristiger Schutz der Datenintegrität


Der Software-Defined Archiving-Ansatz ist softwaregesteuert und ermöglicht die Verteilung von Speicherkapazitäten auf mehrere Speichereinheiten wie Festplatten, Flash-Laufwerke, Cloud-Speicher sowie zukünftige Technologien. Neben den technologischen Pluspunkten sorgt SDA auch klar für wirtschaftliche Vorteile. Die Unabhängigkeit der Datenspeicherung von der verwendeten Hardware ermöglicht die effiziente Nutzung der vorhandenen Speicherkapazitäten und schützt Investitionen in Hardware, Software und Anwenderwissen.

iTernity iCAS lässt sich als unkomplizierte und zukunftssichere Software-Defined Archiving Lösung einfach in vorhandene IT-Infrastrukturen integrieren.

Whitepaper-Download

Whitepaper "Compliance für Unternehmensdaten mit Software-Defined Archiving":
Erfahren Sie im Whitepaper 5 gute Gründe für Software-Defined Archiving. Lesen Sie, wie Sie die Herausforderungen zukunftssicherer und rechtskonformer Datenarchivierung mit diesem Ansatz lösen können.
Hier geht es zum Whitepaper "Compliance für Unternehmensdaten mit Software-Defined Archiving"

Kostenlose 20-Minuten-Demo

Kontaktieren Sie iTernity, um die Vorteile von iCAS für Ihre Organisation zu diskutieren oder registrieren Sie sich für eine kostenlose 20-Minuten Demo.

iTernity: Kontakt und Steckbrief

Über iTernity:
iTernity entwickelt Softwarelösungen für den Schutz und die langfristige Integrität Ihrer Unternehmensdaten. Organisationen verschiedenster Branchen auf der ganzen Welt vertrauen auf die Lösungen des deutschen Softwareherstellers. Der Software-Defined Archiving Ansatz ermöglicht Hardware-Unabhängigkeit, maximale Flexibilität und rechtskonforme Archivierung, sodass Sie die Herausforderungen an die Datenspeicherung und -archivierung sicher lösen können.

Kontaktdaten:
iTernity GmbH
Heinrich-von-Stephan-Str. 21
79100 Freiburg
Telefon: +49 (0)761 590 34 810
E-Mail: info(at)iternity.com
www.iternity.com

Lesen Sie alle Beiträge des Schwerpunktes "Die Zukunft der Archivierung ist software-basiert", die unserer Sponsorpartner iTernity für Sie bereitgestellt hat:
Compliance von Unternehmensdaten
Herausforderungen rechtskonformer Archivierung
Die Zukunft heißt Software-Defined Archiving
Compliance bei der SAP-Archivierung

Links auf die Sponsoren-Website
DSGVO-konforme Langzeitarchivierung mit Software-Defined Archiving
Die Zukunft der Archivierung ist Software-Defined
Flexible Langzeitarchivierung mit iTernity iCAS
DSGVO Checkliste für die Auswahl von Archivierungslösungen
Case Study: Rechtskonforme Archivierung für medac
Revisionssichere Archivierung von SAP-Dokumenten