- Anzeige -

Sie sind hier: Home » Literatur » Schulung

Datenschutz: Einweisung ist Verpflichtung


Aus- und Weiterbildung: Sensibilisierung der Mitarbeiter hinsichtlich des sicheren Umgangs mit Daten, Informationen und der IT
Lernplattform zu den Themen Datenschutz und IT-Security - Grundlagen zur Sensibilisierung


(08.08.07) – Die Schulungsspezialistin Fast Lane bietet mit ihrer "Online University" eine Web-basierte Trainingsplattform mit den Grundlageninhalten Datenschutz und IT-Sicherheit an. Es können individuelle Lerninhalte integriert werden. Die Lernerfolge werden auf Basis von integrierten Tests, die jeder Absolvent durchlaufen muss, dokumentiert.

Ein wesentlicher Aspekt bezüglich Datenschutzbestimmungen ist die gesetzlich notwendige, meist regelmäßige Ausbildung der Mitarbeiter, um eine entsprechende Risikominimierung zu erreichen. Das gilt auch für die grundlegende Einweisung in die IT-Sicherheit. Dabei sind Präsenzschulungen oft zu teuer und zudem mit einem hohen organisatorischen Aufwand verbunden.

Vor diesem Hintergrund stellt eine elektronische, Web-basierte Ausbildung eine optimale Alternative dar. Die Teilnehmer solcher Trainings können ihr Wissen regelmäßig selbst überprüfen und erhalten bei erfolgreichem Abschluss ein persönliches Zertifikat. Selten gibt es Unternehmen, in denen alle Mitarbeiter genau dieselben Lerninhalte benötigen. Deshalb können die Lerninhalte selektiv ausgewählt und um die individuellen Anforderungen ergänzt werden. Das spart Zeit und Kosten. Zudem verfügen die Trainings über einen klaren didaktischen Aufbau und behandeln alle in der Praxis relevanten Themen.

Über 70 Prozent aller Sicherheitsvorfälle sind Anwenderfehler, die aufgrund mangelhafter Ausbildung im IT-Bereich, fehlendem Verantwortungsbewusstsein oder unzureichender Sensibilisierung entstehen. Das Web-basierte Seminar von Fast Lane hierzu ist leicht verständlich und richtet sich nicht an Experten, sondern an Mitarbeiter ohne spezifisches Fachwissen.

Die Inhalte werden von Security-Beratern unter Berücksichtigung der aktuell eingeführten IT-Sicherheitsmanagementprozesse vermittelt. Das Training behandelt zusätzlich auch angrenzende Themen wie z. B. Verhalten am Telefon, Dateiorganisation, Benutzung zentraler Drucker etc. Der Aufbau im Überblick: Einleitung, Beispiele, Vertiefung, Zusammenfassung, Kontrollfragen, Nachbesprechung.

In Deutschland ist die Ausbildung der Mitarbeiter zum Thema Datenschutz gesetzlich vorgeschrieben. In der Praxis erweist sich diese Anforderung oft als schwer umsetzbar. Mit steigender Anzahl der Mitarbeiter und steigendem Grad an örtlicher Verteilung wird eine zentrale Datenschutzunterweisung noch schwieriger. Nicht zuletzt aus diesem Grund setzen immer mehr Unternehmen auf eine Web-basierte Unterweisung.

Ziel des Datenschutzseminars ist es, den Trainingsteilnehmer an seine Verantwortung im Umgang mit vertraulichen Informationen heranzuführen. Die Themen im Überblick: Personenbezogene Daten, die Rechte Betroffener und der Umgang mit dem eigenen Datenschutzbeauftragten.

Alle Seminare werden mit einer entsprechend angepassten Online-Prüfung abgeschlossen. (Fast Lane: ra)




Meldungen: Schulung

  • Datenschutz, ein breitgefächertes Thema

    Die IMC AG hat mit dem neuen Standardlernkurs "Datenschutz und Informationssicherheit" ihr vielseitiges eLearning-Kursangebot um ein zusätzliches aktuelles Thema erweitert. Das Web Based Training (WBT) sensibilisiert Mitarbeiter in Unternehmen für die unterschiedlichsten Bereiche und Lebenslagen, in denen Datensicherheit zum Thema werden kann, beleuchtet relevante Details sowie Rechtsgrundlagen und gibt Lernern die Möglichkeit, ihr neues Wissen in kurzen Tests selbst zu prüfen. Die 14 verschiedenen Module können dabei je nach Bedarf einzeln oder als Gesamtpaket erworben werden.

  • eLearning-Modul "CSR Communication"

    Nach erfolgreicher Einführung des englischsprachigen eLearning-Moduls "CSR Communication" am Institute Corporate Responsibility Management an der Steinbeis University Berlin (ICRM) können jetzt auch andere Hochschulen und Institute vom zeit- und ortsunabhängigen Lernen im Internet profitieren. Als Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis eignet sich das Modul im besonderen Maße auch für Inhouse-Trainings in Unternehmen und Agenturen - speziell mit internationaler Vernetzung. Es kann je nach Bedarf inhaltlich und zeitlich angepasst werden und ist jederzeit im Internet erreichbar.

  • Schulungen für den UK Bribery Act

    Die Compliance-Spezialistin digital spirit bietet ab sofort Schulungslösungen für Unternehmen im Hinblick auf ein neues Antikorruptionsgesetz. Am 1. Juli dieses Jahres tritt der umstrittene UK Bribery Act in Kraft. Das hat das britische Justizministerium kürzlich mitgeteilt. Das neue Gesetz betrifft weltweit alle Unternehmen, die ihren Sitz in Großbritannien haben oder geschäftliche Beziehungen zu Personen oder Unternehmen in Großbritannien unterhalten. Bemerkenswert ist dabei, dass der UK Bribery Act auch Anwendung findet, wenn die Bestechungshandlungen selbst keinen Bezug zu Großbritannien haben.

  • Rechtskonformes Verhalten im Unternehmen

    Mit dem vebn-Gütesiegel 2010 zeichnet der Verband eLearning Business Norddeutschland (vebn) das Lernprogramm "Code of Conduct" der bit media e-Learning solution GmbH am 3. März auf der Cebit in Hannover (17:00 Uhr, Halle 6, Stand J03/1) aus. Das Computer Based Training für rechtskonformes Verhalten erfüllt laut Herstellerangaben zu rund 95 Prozent die geforderten Kriterien aus zehn Bereichen.

  • Hilfe für den Datenschutzbeauftragten

    Das Thema Datenschutz tritt heute mehr denn je in den Vordergrund. Umso wichtiger ist eine umfassende Information der mit der Verarbeitung persönlicher Daten natürlicher Personen befassten Personen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen