- Anzeigen -

Sie sind hier: Home » Markt » Invests

Umsetzung geltender Compliance-Bestimmungen


Lückenlose Compliance mit weltweiten Sanktions- und Embargolisten
Geodis wählt Amber Road zur Stärkung der Compliance-Prozesse

- Anzeigen -





Amber Road, Anbieterin von Global Trade Management (GTM)-Lösungen, hat Geodis als Kunden gewonnen. Das zu SCNF Logistics gehörende Unternehmen nutzt künftig die Amber Road-Lösung "Export On-Demand" zur Überprüfung ihrer Geschäftspartner. Ziel ist die lückenlose Compliance mit weltweiten Sanktions- und Embargolisten.

Als einer der größten Transport- und Logistikprovider Europas legt Geodis höchsten Wert auf die Umsetzung geltender Compliance-Bestimmungen. Bis jetzt erfolgte das Screening von Kunden, Partnern und Transaktionen allerdings getrennt in jeder der fünf Geschäftssparten des global tätigen Unternehmens. Nur die Zollabteilung der Gruppe hatte einen gewissen Überblick. Als Teil seiner kontinuierlichen Verbesserung und Effizienzsteigerung suchte Geodis nach einem Weg, diese Prozesse zu automatisieren und zu zentralisieren.

Durch Nutzung des Sanktionslisten-Moduls von Export On-Demand läuft die Sanktionsprüfung bei Geodis in Zukunft vollständig digital ab. Mehrere Teil- und Insellösungen werden dadurch überflüssig: Sie werden durch ein ganzheitliches System ersetzt, das alle weltweiten Geschäftsprozesse abdeckt.

Wichtigster Grund für die Entscheidung bei Geodis: Amber Road bietet die umfassendste tagesaktuelle Compliance-Datenbank, die am Markt erhältlich ist – mit Zugriff auf 570 Sanktions- und Embargolisten internationaler Behörden. Positiv bewertet wurde auch die nahtlose Gestaltung der Strukturen und Strategien von Geodis, die geringe Zahl falsch-positiver Treffer sowie das vereinfachte Verfahren der Entscheidungsfindung und Eskalierung. Und da jede Abfrage mit ihrem jeweiligen Kontext automatisch archiviert wird, kann das Unternehmen die Einhaltung der Compliance künftig lückenlos belegen. Zurückliegende Entscheidungen werden dokumentiert und lassen sich jederzeit wieder aufrufen.

Die Implementierung in den einzelnen Geschäftssparten erfolgt in mehreren Stufen. Geodis konzentriert sich zunächst auf die Prüfung priorisierter Transaktionen und Partner. Später wird der Prozess auf neu hinzukommende Geschäftspartner ausgedehnt. Wenige Wochen nach dem Kick-off im Januar 2017 konnte die Lösung bereits von einigen Teams genutzt werden.

"Durch die Stärkung unseres Compliance-Systems können wir mit ruhigem Gewissen weiter wachsen. Wir sind vor riskanten Geschäften geschützt und können unseren Kunden jederzeit beweisen, dass wir die Exportbestimmungen strikt einhalten", erklärt Bruno Beauvillier, Leiter Zoll und Exportkontrolle bei Geodis. "Für Amber Road haben wir uns entschieden, weil die Lösung hunderte von Listen umfasst – und weil das Team von Amber Road Frankreich direkt vor Ort wertvolle Unterstützung bot."

"In der 3PL-Branche beobachten wir einen wachsenden Trend zu umfassenden Global Trade Management-Lösungen, weil sie Wachstum und Erschließung neuer Märkte optimal unterstützen", kommentiert Jim Preuninger, CEO von Amber Road. "Dass wir mit Geodis einen weiteren französischen Kunden gewinnen konnten, freut uns besonders. Erneut konnten wir unsere lokalen und internationalen Ressourcen nutzen, um einem Branchenführer bei der Stärkung seiner Handels-Compliance zu helfen." (Amber Road: ra)

eingetragen: 23.11.17
Home & Newsletterlauf: 19.12.17

Amber Road: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Markt / Hintergrund

  • Compliance-Vorschriften einhalten

    AxiomSL, Anbieterin von aufsichtsrechtlichen Meldewesen- und Riskomanagementlösungen, wurde von der Commerzbank, der zweitgrößten Bank Deutschlands, dafür ausgewählt, den SEC 15c3-1 sowie andere behördliche Aufträge zu liefern, wie beispielsweise den Financial and Operational Combined Uniform Single (FOCUS), den Treasury International Capital (TIC), die außerbilanzielle Berichterstattung (OBS) und weitere Meldungen basierend auf amerikanischen Handelsinstituten. Die Bank entschied sich aufgrund ihres Umgangs mit komplexen Dateninfrastrukturen und ihrer Automatisierung der Anforderungen an das aufsichtsrechtliche Meldewesen auf einer Plattform, für die Einbindung der integrierten Plattform von AxiomSL.

  • Diebstahl geistigen Eigentums verhindern

    Gemalto hat Snell Advanced Media (SAM) mit einer umfassenden, flexiblen und sicheren Lizenzierungslösung ausgerüstet. SAM ist ein Unternehmen in den Bereichen Live-Produktion, Editing, Playout sowie Infrastructure- und Bildverarbeitungstechnologien für die Postproduktion und Medienindustrie. "Sentinel EMS" (Entitlement Management System) und "Sentinel RMS" (Rights Management System) von Gemalto ermöglichen es SAM, den gesamten Lizenzierungsprozess zu straffen und das geistige Eigentum zu schützen, das in die neue Software-Suite xFile eingebettet ist.

  • Handels-Compliance Verbessert

    Die Danieli & C. Officine Meccaniche SpA, Mutterunternehmen der italienischen Danieli Group, hat sich für die Sanktionslistenprüfung von Amber Road (NYSE: AMBR) entschieden. Das gab der führende Anbieter von Global Trade Management (GTM)-Lösungen heute bekannt. Danieli ist weltweit der drittgrößte Lieferant von Geräten und Anlagen für die Metallverarbeitung. Die Amber Road-Lösung ist Teil der Umsetzung einer konzernweiten Trade-Compliance-Initiative.

  • Professionelle Durchführung der Zertifizierung

    Zeitnah treiben die Kooperationsgesellschaft Ostbayerischer Versorgungsunternehmen mbH (KOV, Landshut) und die Plattform Energie GmbH (PEG, Bad Aibling) die von der Bundesnetzagentur (BNetzA) vorgeschriebene Zertifizierung des Informationssicherheits-Managements voran. Mit Unterstützung des Münchner Unternehmens Süd IT AG werden eine Vielzahl von Stadt- und Gemeindewerke in der Thematik geschult, deren Informationssicherheit analysiert und die Energieversorger bis zur Zertifizierung begleitet. Mit Auswahl der Dienstleister Süd IT und International Consulting Group haben die KOV und PEG Unternehmen ausgewählt, die auf fundierte Erfahrungen im Bereich der Energieversorgungsunternehmen zurückgreifen können.

  • Axalta schützt sich vor Handelsrisiken

    Axalta Coating Systems entwickelt und produziert eine breite Palette an Fahrzeug- und Industrielacken für mehr als 120.000 Abnehmer in 130 Ländern. Zurzeit optimiert das Unternehmen seine IT-Lösungen im Bereich ERP und für andere Anwendungen mit dem Ziel, eine bessere Kostenkontrolle und mehr Effizienz zu erreichen. Dabei suchte man auch nach einer GTM-Lösung: Sie sollte möglichst als "Software as a Service" (SaaS) bereitgestellt werden und dadurch schnell und kostengünstig an allen Standorten weltweit implementiert werden können. Jetzt entschied sich der Konzern für "Export On-Demand" von Amber Road.