Nachhandelstransparenzpflicht gemäß MiFID


FSA verleiht Deutscher Börse Status als "Trade Data Monitor" - MiFID-OTC-Nachhandelstransparenz-Service erfüllt FSA-Anforderungen
Zertifikat signalisiert speziell Wertpapierfirmen im Regulierungsbereich der FSA die Qualität des gewählten Dienstleisters


(18.10.07) - Der Service der Deutschen Börse, mit dem Wertpapierfirmen die Nachhandelstransparenz für außerbörsliche Aktiengeschäfte gemäß der Wertpapierhandelsrichtlinie MiFID sicherstellen können, erfüllt auch die Anforderungen der britischen Finanzaufsichtsbehörde Financial Services Authority (FSA). Das hat die Deutsche Börse am Mittwoch mitgeteilt.

Die Deutsche Börse bietet den MiFID-OTC-Nachhandelstransparenz-Service europaweit an, die FSA vergibt als einzige Aufsichtsbehörde ein besonderes Zertifikat als so genannter Trade Data Monitor. Das Zertifikat signalisiert speziell Wertpapierfirmen im Regulierungsbereich der FSA die Qualität des gewählten Dienstleisters, in diesem Fall der Deutschen Börse.
_______________________________
Anzeige

MiFID: Setzen Sie auf rechtssichere Software!
Stellen Sie sicher, dass Ihre Berater die neuen Pflichten zur Information und Klassifizierung des Kunden einhalten. Mit den vertriebsstarken Anwendungen von aixigo handeln sie stets im Einklang mit den EU-Richtlinien.
Mehr erfahren Sie unter: www.aixigo.de
Weitere Informationen: www.fifam.de

Weitere Service-Links:
MiFID: Der Countdown läuft
aixigo-Newsletter bestellen
________________________________

Holger Wohlenberg, Managing Director der Deutschen Börse und verantwortlich für Market Data & Analytics sagte: "Die Verleihung des Trade Data Monitor Status durch die FSA erhöht die Attraktivität des OTC-Nachhandelstransparenz-Services insbesondere für unsere britischen Kunden."

Mit Umsetzung der MiFID zum 1. November 2007 müssen europäische Wertpapierfirmen außerbörsliche Käufe und Verkäufe von Aktien und Aktien vertretenden Zertifikaten, die im europäischen Wirtschaftsraum zum Handel an einem geregelten Markt zugelassen sind, gegenüber anderen Marktteilnehmern öffentlich bekannt machen. Bei der Veröffentlichung der Daten in Echtzeit müssen Qualitätsstandards sowohl an den Veröffentlichungsprozess als auch die genutzte Systeminfrastruktur beachtet werden.

Mit dem MiFID OTC-Nachhandelstransparenz-Service bietet die Deutsche Börse ihren Kunden ein vollumfängliches Dienstleistungsangebot zur Erfüllung ihrer Nachhandelstransparenzpflicht gemäß MiFID.

Damit können Kunden ihre publikationspflichtigen OTC-Geschäfte über die Deutsche Börse bei minimalem Aufwand kostengünstig und MiFID-konform veröffentlichen. Der Service deckt alle nachhandelstransparenzpflichtigen Instrumente europaweit ab und verfügt über eine optionale automatische Verzögerung von Großgeschäften gemäß MiFID. (Deutsche Börse: ra)

Besuchen Sie unsere beiden MiFID-Repetitorien:
MiFID I-Repetitorium: Alles zum Thema MiFID
MiFID II-Repetitorium: Alles zum Thema MiFID


- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>