- Anzeigen -

"Unternehmensjuristentage 2012" in Berlin


Veranstaltung: Der Treffpunkt für die Rechtsabteilung - Die 16. EUROFORUM-Jahrestagung "Unternehmensjuristentage" am 14. und 15. Februar 2012 ist ein etablierter Treffpunkt für Syndici und Mitarbeiter der Rechtsabteilung und eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und Networking
Erfahren Sie von hochkarätigen Referenten, wie diese mit den neuen Aufgaben und Herausforderungen in Ihrer Rechtsabteilung umgehen – Profitieren Sie von den Erfahrungen und ziehen Sie nach der Veranstaltung Ihre eigenen Schlüsse!




- Anzeige -

"Unternehmensjuristentage 2012"
16. EUROFORUM-Jahrestagung am 14. und 15. Februar 2012


(16.11.11) - Die Rolle und die Aufgaben des Unternehmensjuristen verändern sich stetig. Gewünscht und auch erforderlich ist ein Wandel vom Berater zum Dienstleister, vom Juristen zum Manager, vom Fachmann zum Organisator. Um sich umfassend über die wichtigsten Trends und Entwicklungen zu informieren und sich den neuen Herausforderungen zu stellen, sind die Unternehmensjuristentage ein einzigartiges Forum.

Die Tagung "Unternehmensjuristentage 2012" - 16. EUROFORUM-Jahrestagung am 14. und 15. Februar 2012 - in Berlin ist ein Garant für interessante und aktuelle Themen rund um die Rechtsabteilung, Top-Referenten und ausreichend Raum für Erfahrungsaustausch und Diskussion. Sie bringt In-house Counsel aus verschiedenen Branchen zu einem exklusiven Gedankenaustausch zusammen. Die Referenten aus der Praxis berichten über ihre tägliche Arbeit, fachliche Neuigkeiten und Innovationen. Neben dem Tagungsprogramm gibt es zahlreiche Gelegenheiten, gewinnbringende Gespräche zu führen und so neue Ideen und Anregungen für die persönliche Arbeit zu gewinnen. Seien Sie dabei, wenn sich im Februar zahlreiche Syndikusanwälte in Berlin treffen!

Unter Vorsitz von Dr. Heiko Carrie, Chefsyndikus der Robert Bosch GmbH, werden folgende Themen diskutiert:

>> Globalisierung – Welche Anforderungen gelten für Rechtsabteilungen im internationalen Umfeld?
>> Brennpunkt Datenschutz
– Praktische Anforderungen für Unternehmen durch E-Discovery und Angriffe auf Unternehmens-IT
>> Herausforderung Social Media – Wo und wann muss die Rechtsabteilung handeln?
>> Rechtsupdate – Compliance, M&A und Kartellrecht – welche Trends sind absehbar?
>> Personal & Vergütung
– Gehälter für Syndikusanwälte und War for Talents!
>> Große vs. Kleine Rechtsabteilung – Praxisberichte aus unterschiedlich großen Rechtsabteilungen

Ein besonderes Highlight ist das Vorabendprogramm am 13. Februar 2012.
Unter der Moderation von Daniel Goffart, Leiter der Hauptstadt-Redaktion und Ressortleiter Wirtschaft und Politik, tauschen sich namhafte Referenten u.a. vom Bundeskriminalamt (BKA) und der Deutsche Telekom AG in ungezwungener Atmosphäre über das Thema "Hacker Angriff 2.0" aus.

Blicken Sie über den deutschen Tellerrand – Neu in 2012:
Am Tag vor den Unternehmensjuristentagen findet am 13. Februar 2012 erstmalig der In-house Counsel Day statt. Erfahren Sie wie Ihre internationalen Kollegen mit den Herausforderungen einer Rechtsabteilung umgehen. U.a. referieren Vertreter aus Australien, Niederlande, Schweiz, England, Irland, Italien, Österreich und den USA!

>> Ausführliche Informationen zum Tagungsprogramm, den Workshops, Referenten und der Abendveranstaltung finden Sie unter
http://www.die-rechtsabteilung.de

>> Zur Anmeldung gelangen Sie hier:
http://www.die-rechtsabteilung.de/anmeldung-konferenz/


Das bietet Ihnen die Jahrestagung:

>> Informationen aus erster Hand

Erfahren Sie von hochkarätigen Referenten, wie diese mit den neuen Aufgaben und Herausforderungen in Ihrer Rechtsabteilung umgehen – Profitieren Sie von den Erfahrungen und ziehen Sie nach der Veranstaltung Ihre eigenen Schlüsse!

>> Kompaktes Wissen
Profitieren Sie an nur zwei Tagen von einem breitgefächerten Spektrum an Meinungen, Ideen und Erfahrungen – Sie sparen Zeit und erhalten alle wichtigen Informationen auf dieser Tagung!

>> Aufbau des eigenen Netzwerks
Sie haben auf diesem einzigartigem Forum zahlreiche Gelegenheiten, mit interessanten Kollegen ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen – So steht Ihnen auch nach der Veranstaltung ein Netzwerk zur Verfügung, auf das Sie jederzeit zurückgreifen können!

>> Wertvolle Impulse
Nutzen Sie die Gelegenheit, den Alltag zu verlassen und sich in angenehmer Atmosphäre über aktuelle Themen und Entwicklungen zu informieren – Sie werden mit frischen Ideen und neuem Schwung an Ihre Arbeit zurückkehren!

>> Antworten auf Ihre Fragen
Sie haben die Möglichkeit, Ihre individuellen Fragen unmittelbar an die Referenten zu richten und im Plenum zu diskutieren – Nutzen Sie auch die Round Table Diskussionen um vertiefte Kenntnisse in speziellen Themen zu erhalten!

Ob als Syndikus und damit Einzelkämpfer in einer kleinen Rechtsabteilung, als Inhouse Jurist in einem etwas größeren Unternehmen oder als Chefsyndikus/General Counsel die Rechtsabteilung leitend – dieses Jahrestreffen ist eine einzigartige Gelegenheit für Informations- und Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmensjuristen.

Bei den Unternehmensjuristentagen 2012 referieren u.a. für Sie:
>> Dr. Heiko Carrie,
Chefsyndikus, Robert Bosch GmbH
>> Michael Sarnecki, Leiter Rechtsabteilung Deutschland, Stv. Chefjustitiar Europa, Adam Opel AG
>> Dr. Jörg Häring, Division General Counsel Legal & Compliance, Siemens AG
>> Frank A. Dassler, General Counsel & Chief Compliance Officer, adidas AG
>> Dr. Steffen Just, Chief Compliance Officer, Nestlé Deutschland AG
>> Tarek Brauer, Justiziar, SV Werder Bremen GmbH & Co. KGaA
>> Jörn Lipkow, LL.M., Corporate Counsel, Carl Zeiss AG
>> Meinulf Hermanns, Leiter Recht & Regulierung, Stadtwerke Düsseldorf AG
>> Eckhard Rautenberg, Corporate Director Legal, Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG
>> Dr. Michael J. Schmitt, FJC Corporate Matters, Henkel AG & Co. KGaA
>> Stephen Holding, Brand Protection Manager, NIKE Deutschland GmbH
>> Prof. Dr. Klaus Tolksdorf, Präsident des Bundesgerichtshofes
>> Sylvia Hess, LL.M., Head of Legal, Red Bull Media House GmbH
>> Jonathan Smith, General Counsel, Fujitsu UK and Ireland
>> Boudewijn Wentink, Head of Legal Affairs, TNT Express Netherlands


So bewerteten ehemalige Teilnehmer die Jahrestagung "Unternehmensjuristentage":

"Die Tagung ist eine gute Investition in die Optimierung des Daily Business von Unternehmensjuristen."
Kirsten Schröder, Geschäftsführerin Legal Department Germany, EOS Investment GmbH
"Ein gewinnbringender Blick über den Tellerrand des eigenen Tagesgeschäftes."
Ralf Kämmer, Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH
"Infos, Erfahrungsaustausch, Networking – sollte sich jeder Unternehmensjurist trotz Zeitnot einmal im Jahr gönnen."
Kirsten Pedd, Syndika EOS Gruppe Deutschland
"Stimmungsbild der Profession."
Michael H. Ghaffar, Samsung Europe Headquarters

Infos und Kontakt

- Anzeige -


Das detaillierte Programm der Konferenz
mit ausführlichen Informationen erhalten Sie hier

Informationen finden Sie online unter:
http://www.die-rechtsabteilung.de

Zur Anmeldung gelangen Sie hier:
http://www.die-rechtsabteilung.de/anmeldung-konferenz/

Kontakt:
EUROFORUM Deutschland SE
Dipl.-Kfm. Christian Drongowski
Bereichsmarketing-Leiter
Tel: 02 11/96 86-35 02
Fax: 02 11/96 86-45 02
E-Mail: christian.drongowski(at)euroforum.com

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Markt / Unternehmen

  • Selbstverpflichtungsinitiativen: Textilbündnis

    Die Mitglieder des Bündnisses für nachhaltige Textilien haben sich verpflichtet, künftig über das Thema Korruptionsprävention in ihren Lieferketten zu berichten. Transparency Deutschland hat in der Projektgruppe "Korruptionsprävention" gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, dem Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik, dem Hohenstein-Institut, OEKO-TEX sowie KiK und s.Oliver die Berichterstattungskriterien erarbeitet. "Die Selbstverpflichtung ist ein klares Signal, dass die Mitglieder des Textilbündnisses Korruptionsbekämpfung und -prävention als unverzichtbares Instrument zur Sicherung sozialer und ökologischer Standards in den Lieferketten erkannt haben", so Dr. Christa Dürr, Leiterin der Projektgruppe Lieferketten bei Transparency Deutschland. "Diesem wichtigen ersten Schritt muss nun die Festlegung verbindlicher Ziele in der Korruptionsprävention entlang der gesamten Lieferkette folgen. Durch die Offenlegung der Antikorruptionsmaßnahmen können korruptionsanfällige Prozesse in den globalen Lieferketten besser identifiziert und Einfallstore für Korruption systematisch geschlossen werden."

  • Auditor als Partner des Managements

    Während oft die Revision als Prüfer wahrgenommen wird, gehen Auditoren im Umfeld von Managementsystemen anders vor. Das Berufsbild eines Auditors als anerkannter Experte, nimmt immer weiter zu, wenn es darum geht die Organisation weiterzuentwickeln bzw. Sicherheit in den Abläufen zu schaffen. Oft sind Managementsystemnormen, wie die ISO 9001 (Qualität), ISO 14011 (Umwelt) etc. Grundlage dieser Audits. Der Auditor als Partner des Managements zur Vorbereitung von Entscheidungen auf allen Führungsebenen und als Partner der Ausführenden im kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Die Interessen der Auditoren werden seit vielen Jahren durch den Bundesverband der Auditoren e.V. (BvdA) mit Sitz im hessischen Schotten vertreten. Der Präsident Michael Steig sagte: "Wir verwirklichen dies durch Kontaktpflege mit Schlüsselpersonen in Wirtschaft, Presse, Politik, Qualitätswesen sowie mit Akteuren der Aus- und Weiterbildung."

  • Notwendige Konsolidierung im Bankensektor

    Die Aareal Bank Gruppe wird neuer Eigentümer der Düsseldorfer Hypothekenbank AG. Der Einlagensicherungsfonds des Bankenverbandes hatte die Bank im Jahr 2015 übernommen, um den deutschen Finanzplatz vor Schaden zu bewahren. "Unser Engagement in der Düsseldorfer Hypothekenbank findet einen erfolgreichen Abschluss", sagt Christian Ossig, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes.

  • Elektronischer Rechnungsaustausch

    Ab November 2018 sollen Bundesministerien und Verfassungsorgane als Teil des Gesamtprojekts "eRechnungsportal Bund" elektronische Belege annehmen können. Gemeinsam mit anderen deutschen Anbietern unterstützt crossinx, der führende deutsche Anbieter für Financial Business Collaboration, in einem Pilotprojekt das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) sowie das Bundesministerium der Finanzen (BMF) bei der Umstellung auf elektronischen Rechnungsaustausch via XRechnung. Das Pilotprojekt startet im August 2018. Die Einführung elektronischer Rechnungsverarbeitung ist längst überfällig. Stichtag für die Einführung der XRechnung bei den Bundesministerien und Verfassungsorganen ist Ende November 2018. Dann sollen die Behörden die elektronischen Dokumente annehmen und weiterverarbeiten können. Aufgrund der verschiedenen Formate, aber auch der Anzahl der Lieferanten und dementsprechend der Rechnungsdokumente, ist die Umstellung ein sehr komplexes Projekt.

  • Werbung für das City-Ticket

    Verbraucher können seit dem 1. August 2018 ihr Fernverkehr-Ticket vor oder nach der Bahnfahrt auch für den Öffentlichen Nahverkehr in vielen Städten nutzen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) begrüßt diese Möglichkeit grundsätzlich. Jedoch beteiligen sich nicht alle Städte. Zudem ist der Bereich in den Städten, der mit dem City-Ticket genutzt werden kann, oft eingeschränkt. Da die DB Vertrieb GmbH in ihrem zugehörigen Werbefilm keinen Hinweis auf die eingeschränkten Geltungsbereiche gibt, hat der vzbv das Unternehmen nun abgemahnt.