- Anzeigen -

Apotheker gründen Pharmaunternehmen GIB Pharma


Stärkung von Wettbewerbsfähigkeit und pharmazeutischer Kompetenz im liberalisierten Apothekenmarkt
Apotheker an der gesamten Wertschöpfungskette beteiligt


(16.10.08) - Die parmapharm, mit rund 700 Mitgliedsapotheken eine der größten Apothekenkooperationen in Deutschland und zu 100 Prozent im Besitz ihrer Mitglieder, tritt ab sofort auch als pharmazeutischer Hersteller auf. Zur Produktion der parmapharm-Eigenmarke "GIB" wurde jetzt gemeinsam mit der axcount Generika AG und der Axea Pharma GmbH das Gemeinschaftsunternehmen GIB Pharma GmbH mit Sitz in Friedrichsdorf bei Frankfurt gegründet. Alle drei Partner halten gleichberechtigt ein Drittel an dem Joint Venture. Erstmalig werden damit Apotheker an der gesamten Wertschöpfungskette beteiligt und partizipieren direkt am Ertrag der Arzneimittelherstellung.

Bereits seit Juni 2008 vermarktet die Kooperation unter dem Label "GIB" - die Abkürzung der parmapharm-Apothekenmarke "Gesund ist bunt" - ihre Eigenmarke. Produziert wurden die Medikamente bislang von namhaften Lohnherstellern. Von den rund 700 Gesund-ist-bunt-Apotheken im Verbund beteiligen sich zurzeit 300 an dem Konzept, das bisher nachfragestarke OTC-Produkte wie Ibuprofen, Paracetamol und Xylometazolinhydrochlorid (Nasenspray) umfasst. Bereits Anfang 2009 wird das Portfolio durch die Wirkstoffe ASS und Bisacodyl erweitert, um im Laufe des kommenden Jahres das Ziel eines breiten Sortimentes von rund 20 OTC-Produkten zu erreichen.

Neben der Erschließung neuer Wirtschaftspotenziale durch attraktive Margen ist die Eigenmarke auch ein optimales Instrument, um den Qualitätsanspruch der Gesund-ist-bunt-Apotheken als Premium-Apotheken weiter zu stärken. Durch das Compliance-Konzept, mit dem die Arzneimittelverpackungen der Eigenmarke ausgestattet sind, werden Falscheinnahmen und Verwechslungen verhindert.

Alles ist darauf ausgerichtet, dass der Patient bestmögliche Therapieerfolge erzielen kann: leicht verständliche Begriffe sowie selbsterklärende Icons mit den wichtigsten Einnahmehinweisen zu den jeweiligen Wirkstoffen finden sich auf jeder Packung. Ein deutliches Alleinstellungsmerkmal gegenüber vielen anderen OTC-Produkten und den angekündigten Eigenmarken-Konzepten der Wettbewerber im Apotheken- und Drogeriemarkt.

Hintergrund axcount Generika AG, Axea Pharma GmbH, parmapharm Marktförderungs GmbH & Co. KG:
Die 1994 gegründete parmapharm, die zu einhundert Prozent im Besitz der beteiligten Apotheker ist, vereinigt über 700 Apotheken zu einer der größten unabhängigen Apothekenkooperation in Deutschland. Seit 2003 präsentieren sich die Mitgliedsapotheken unter der gemeinsamen Marke "Gesund ist bunt". Die angeschlossenen Apotheken erzielten im Jahr 2007 mit insgesamt circa 6.400 Mitarbeitern einen Gesamtjahresumsatz von etwa 1,5 Milliarden Euro.

parmapharm und Axea vereinbarten bereits im Jahr 2007 die Grundlagen zum Aufbau der Eigenmarke. In enger Zusammenarbeit mit Apothekern der parmapharm arbeitete Axea vor allem daran, die Eigenmarke mit besonderen Sicherheitsstandards auszustatten, die durch leicht verständliche Zusatzinformationen auf der äußeren Verpackung zu mehr Arzneimittelsicherheit und besserer Patienteninformation beitragen.

Die axcount Generika AG ist ein dynamischer Partner, der seine Leistungen vor allem im Zulassungsmanagement und bei der Herstellung einbringt. Durch die Anfang dieses Jahres begründete strategische Partnerschaft zwischen AxiCorp und dem indischen Biocon-Konzern, einem der weltweit führenden Biotechnologie-Unternehmen, gewinnt die Herstellung der Eigenmarke für die Mitgliedsapotheken der parmapharm besonders an wirtschaftlicher Bedeutung. (GIB Pharma: ra)


- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>