Konformitätsanforderungen gerecht werden


Compliance-Lösung zur Dokumentation von Geschäftsprozessen und Erfüllung von Konformitätsanforderungen
Derzeit bemühen sich auch die deutschen und europäischen Behörden verstärkt, das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Jahresabschlüsse von Unternehmen zu stärken


(12.12.07) - iGrafx, Anbieter von Software zur Geschäftsprozessanalyse und -modellierung für Unternehmen, verzeichnet eine starke Nachfrage ihrer Produkte auf dem japanischen Finanz- und Bankenmarkt. Armin Trautner, Managing Director für iGrafx in der EMEA-Region erwartet eine ähnliche Entwicklung auch für Deutschland: "Banken müssen immer strengeren Konformitätsanforderungen gerecht werden und Risiken besser bewerten können. Das geht nur mit der richtigen Software."

Unter dem Eindruck des Sarbanes-Oxley Act bemühen sich derzeit verstärkt auch die deutschen und europäischen Behörden, das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Jahresabschlüsse von Unternehmen zu stärken. Neben der Neufassung von Paragraph 319 HGB (Unabhängigkeit des Abschlussprüfers) geht es vor allem die Neufassung der entsprechenden EU-Richtlinie.

Laut dem amerikanischen Pendant, der Section 404 des SOX-Act, sind staatliche Unternehmen zur Einführung und Durchführung angemessener interner Kontrollen sowie eines Finanzberichtswesens verpflichtet. Sie müssen ferner die damit verbundenen Kontrollen und Prozesse auf ihre Effizienz prüfen.

Viele Unternehmen haben bislang die Tragweite dieser Maßnahmen unterschätzt. Sie sehen sich nun mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert, was Dokumentation und Auswertung der Prozesse und Verfahren anbelangt, die zur Erfüllung der Konformitätsanforderungen erforderlich sind. Diese Unternehmen setzen nun speziell auf diese Problematik zugeschnittene Lösungen ein, die Software-Hersteller wie iGrafx anbieten.

Mit Produkten von iGrafx sollen Finanzprozesse, Risiken sowie Kontroll- und Steuerungsmöglichkeiten leicht zu dokumentieren sein. Zugleich soll die Kommunikation, Zuverlässigkeit und Qualität von Konformitätsberichten verbessert werden können. Die Software soll schnelle Zugriffsmöglichkeiten bieten, wenn eine Revision ansteht.

"iGrafx hat ihre Geschäftsprozessanalyse- und Modellierungs-Tools zu einer Lösung weiterentwickelt, die der steigenden Nachfrage unserer Kunden gerecht wird. Diese suchen Lösungen zur Erfüllung der wachsenden Anforderungen von Behörden und Zertifizierungsinstituten", meint Armin Trautner.

"Es ist entscheidend, dass Unternehmen für das Management ihrer speziellen Kontrollsystem-, Risiko- und Prozesssituation eine Kombination aus Lösungen einsetzen. Zum einen sollten sie Frameworks zur Risikobeurteilung wie COSO (Committee of Sponsoring Organizations of the Treadway Commission) verwenden und diese zum anderen mit einer Lösung wie iGrafx kombinieren. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz lassen sich Konformitätsanforderungen leichter erfüllen sowie Wirkungs- und Lückenanalysen besser durchführen." (iGrafx: ra)



Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>