- Anzeigen -

Sie sind hier: Home » Markt » Personen

Finanzminister Steinbrück hat sein Ziel erreicht


Kurt F. Viermetz verlässt nach der Neuaufstellung des Vorstands den Aufsichtsrat der Hypo Real Estate Holding
"Mit der Neuaufstellung des Vorstands und der grundsätzlichen Regelung der Liquiditätsunterstützung sind meine vordringlichsten Aufgaben erfüllt"


Kurt F. Viermetz:
Kurt F. Viermetz: HRE-Aufsichtsratschef trat zurück, Bild: HRE

(13.10.08) - Der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Hypo Real Estate Holding AG (HRE), Kurt F. Viermetz, beugte sich dem übermäßigen Druck und gab sein Amt am Freitag auf. Seine Position wird interimsweise vom bisherigen Stellvertreter im Aufsichtsrat, Prof. Dr. Klaus Pohle, übernommen.

In einer Presseerklärung der HRE erklärte Herr Viermetz dazu: "Mit der Neuaufstellung des Vorstands und der grundsätzlichen Regelung der Liquiditätsunterstützung sind meine vordringlichsten Aufgaben erfüllt. Jetzt kann ich in dem Bewusstsein aus dem Aufsichtsrat ausscheiden, dass trotz der außerordentlich schwierigen Situation im Finanzsektor die Grundlagen für einen guten Neuanfang gelegt sind."

Wer zahlt, schafft an: Nachdem Finanzminister Peer Steinbrück in einer Presseerklärung den Rücktritt von Viermetz gefordert hatte und auch die Konsortialbanken sich gegen einen Verbleib von Viermetz aussprachen, war der Aufsichtsratsvorsitzende der HRE wohl kaum noch zu halten. Selbst vom HRE-US-Investor erhielt er zum Schluss keine Rückendeckung mehr.

In der HRE-Presseerklärung sagte Prof. Dr. Klaus Pohle zum Ausscheiden von Viermetz:
"Die Hypo Real Estate Group ist Kurt Viermetz zu großem Dank verpflichtet. Wie kein anderer hat er mit sicherer Führung und großer internationaler Erfahrung ermöglicht,dass das Unternehmen nach seiner Abspaltung von der HVB und schwierigem Beginn zu einem der weltweit führenden Immobilienfinanzierer geworden ist.

Seine Umsicht und sein entschlossenes Handeln haben wesentlich dazu beigetragen, dass die Gesellschaft trotz der schweren Krise der vergangenen Wochen jetzt mit Hilfe von Bundesregierung, Bundesbank und Finanzinstituten die Chance auf einen Neubeginn hat. Aufsichtsrat und Aktionäre der Hypo Real Estate Holding zollen Herrn Viermetz ihren größten Respekt für seine Leistung und für seine Entscheidung, den Aufsichtsratsvorsitz nun in neue Hände zu legen."

Mitte letzter Woche hatte ein Artikel der Financial Times Deutschland (FTD online) für Aufregung gesorgt, wonach der Aufsichtsrat der Hypo Real Estate Group "eine Mitverantwortung der Bundesregierung an Liquiditätsengpässen des Unternehmens prüfen" lasse. Die HRE ließ ihrerseits umgehend in einer Presseerklärung verlauten: "Dieser Bericht ist falsch und ohne jede Substanz." (HRE: ra)

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Personen

  • Mehrwert für die Compliance-Praxis

    Der Berufsverband der Compliance Manager (BCM) hat am 15. November zum vierten Mal seinen Nachwuchsförderpreis verliehen. Die Preisverleihung fand während des diesjährigen Bundeskongress Compliance Management in Berlin statt. In der Preiskategorie "Beste Dissertationen" gewann Claudia Dittmers mit ihrer Arbeit zum Thema "Werteorientiertes Compliance-Management - Die Werte von Compliance-Beauftragten und ihr Einfluss auf die Compliance-Kultur im Unternehmen" an der Universität Leipzig. Darin untersucht sie, ob Juristen aufgrund ihres berufsethischen Selbstverständnisses dem Anforderungsprofil von Compliance-Managern ursprünglich näher stehen als Absolventen der Wirtschaftswissenschaften.

  • Kartell-, Wettbewerbsrecht und Regulierung

    Die langjährige Leiterin der US-Kartell- und Verbraucherschutzbehörde Federal Trade Commission (FTC) Edith Ramirez wechselt als Partnerin zu Hogan Lovells in Washington D.C. Als "Co-Head" führt sie mit Suyong Kim (London) die globale Praxisgruppe Kartell-, Wettbewerbsrecht und Regulierung (Antitrust, Competition and Economic Regulation, ACER). Ramirez wird außerdem die Praxisgruppe Datenschutz und Internetsicherheit (Privacy and Cybersecurity) unterstützen.

  • Fokus auf IoT - Internet of Things

    NTT Security (Germany), Teil der NTT Group und Spezialistin für Informationssicherheit und Risikomanagement, hat Christian Koch als Senior Manager GRC und IoT/OT verpflichtet. In seiner neuen Position bei NTT Security übernimmt Koch, 38, die Leitung der Competence Center GRC und IoT/OT. Im Mittelpunkt steht der Ausbau des bestehenden GRC-Consulting-Teams mit dem Ziel, Unternehmen noch flexibler und mit breiterem Portfolio zu beraten. Dabei ist Koch für die Weiterentwicklung aktueller Kernthemen wie Information-Security-Management-Systeme, Risikomanagement, Business-Continuity-Management oder Datenschutz und GDPR sowie den Ausbau des bestehenden Tool- und Service-Portfolios rund um GRC verantwortlich.

  • Stärkung des internationalen Compliance-Programms

    Matthew Bell ist Chief Export Compliance Officer und Legal Counsel bei ZTE. Bell wird außerdem die Positionen eines Chief Compliance Officer und Legal Counsel für die Niederlassung von ZTE in den USA übernehmen. Matthew Bell wird von der US-amerikanischen ZTE-Zentrale in Richardson (Texas) aus tätig sein. Etwa ein Viertel seiner Arbeitszeit wird er im Stammhaus der ZTE Corporation in Shenzhen (China) verbringen und regelmäßig auch die weltweiten Niederlassungen von ZTE besuchen, um die Einhaltung der Vorschriften sicherzustellen. Er berichtet an Cheng Gang, Chief Compliance Officer von ZTE.

  • Compliance-Bereich bei Daimler unter neuer Leitung

    Olaf Schick wird zum 1. März 2017 neuer Chief Compliance Officer bei Daimler und übernimmt damit auch die Leitung des Bereichs Group Compliance. Er tritt die Nachfolge von Dr. Wolfgang Herb an, der nach über 25 Jahren im Unternehmen zum 31. Dezember 2016 in den Ruhestand geht.