Sie sind hier: Home » Branchen » Öffentliche Verwaltung

Doppik-Erfahrungen online sammeln


Online-Planspiel, mit dem Kommunalvertreter sich am virtuellen Beispiel die Auswirkungen der Doppik vor Augen führen können
CeBIT 2008: Umstellung des öffentlichen Haushalts- und Rechnungswesen von der traditionellen Kameralistik auf ein doppisches Rechnungswesen


(05.03.08) - Ihr komplettes Angebot rund um das Finanzwesen von Kommunen und kommunalen Unternehmen präsentiert die Nürnberger Datev eG auf der CeBIT 2008 sowohl am Hauptstand in Halle 2, A40, als auch im Public Sector Parc in Halle 9, Stand C50. Highlight des diesjährigen Messeauftritts von Datev kommunal ist das neue Online-Planspiel, mit dem Kommunalvertreter sich am virtuellen Beispiel die Auswirkungen der Doppik vor Augen führen können. Das interaktive Online-Spiel ergänzt die in Form eines Workshops angebotene Brettspiel-Variante, die seit ihrer Einführung im vergangenen Jahr rege nachgefragt wird.

Die Umstellung des öffentlichen Haushalts- und Rechnungswesen von der traditionellen Kameralistik auf ein doppisches Rechnungswesen war Ziel einer Innenministerkonferenz vom 21.November 2003. mit der die Musterentwürfe für das neue kommunale Haushaltsrecht verabschiedet wurden. Zahlreiche Kommunen haben bereits mit dem Umstellungsprozess begonnen.

Über das Internet können Interessierte sich nun einen ersten Einblick in die praktischen Belange der Doppik-Welt verschaffen. Aus verschiedenen Perspektiven (Bürgermeister, Kämmerer, Stadtrat) können sie die Geschicke einer virtuellen Musterkommune steuern und so die Unterschiede zwischen Kameralistik und Doppik in einer neuen Darstellungsweise erleben. Dabei konfrontieren digital animierte Mitarbeiter und Bürger sie mit ganz realen Fragestellungen. Im dreidimensionalen Modell werden die Auswirkungen der getroffenen Entscheidungen dann plastisch nachvollziehbar.

Unterstützung durch virtuellen Coach
Um die Besonderheiten der neuen Rechnungslegung kennen zu lernen, stehen in speziellen Inforäumen auch Hintergrundinformationen zur Verfügung. Im Trainingsraum können die Spieler die so erlangten Kenntnisse anschließend verproben. Darüber hinaus steht ein virtueller Coach den Nutzern ständig zur Seite. Je nach Spielsituation vermittelt er Hintergrundwissen und gibt Tipps, die den Spieler sicher durch die Doppik-Thematik führen.

Das neue Online-Planspiel steht Interessierten kostenlos im Internet unter doppik-ganz-einfach.de zur Verfügung. Um zu starten muss sich der Anwender lediglich registrieren. Konzipiert ist das interaktive Spiel als erster Kontaktpunkt für kommunale Entscheider mit dem Thema Doppik. Wer die virtuellen Herausforderungen gemeistert hat, dem steht als Weiterführung das bewährte Brettspiel zur Verfügung. Dieses vermittelt im Rahmen eines von Datev-Consultants durchgeführten Workshops weiterführende Kenntnisse.

Software, Beratung, Rechenzentrums- und Druckdienste

Neben dem neuen Online-Planspiel präsentiert die Datev auf der CeBIT ihr gesamtes Angebot für Kommunen und kommunale Unternehmen. Im Zentrum steht dabei das durchgängige Softwaresystem rund um das doppische kommunale Rechnungswesen. Neben bundeslandspezifischen Kontenrahmen für die Finanzbuchführung enthält es auch Anwendungen für den Jahresabschluss, die Finanzrechnung und den Zahlungsverkehr. Darüber hinaus ermöglicht es eine unkomplizierte Budgetierung, Mittelbewirtschaftung und Haushaltssteuerung. Ergänzt wird das Softwarepaket durch die Kosten- und Leistungsrechnung, die Anlagenbuchführung und die Veranlagung kommunaler Abgaben wie Steuern, Gebühren und Beiträge.

Die Datev-Software können Kommunen und kommunale Unternehmen im Rahmen von "Datevasp" (für Application Service Providing) auch komplett bei der Datev betreiben lassen. Deren Rechenzentrum in Nürnberg steht zudem als zentrale Datenplattform, revisionssicheres Archiv und Datendrehscheibe für den elektronischen Informationsaustausch mit Behörden zur Verfügung. Darüber hinaus können Städte, Gemeinden sowie deren kommunale Unternehmen auch von zuverlässigen Druck- und Versanddienstleistungen der Datev profitieren. Umfassende Beratungsleistungen, beispielsweise rund um die Doppik-Einführung runden das Angebotsspektrum ab.
(Datev: ra)

Lesen Sie mehr zum Thema:
Von der Kameralistik zur Doppik

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


Meldungen: Öffentliche Verwaltung

  • E-Government und Prozessoptimierung

    Die ELO Digital Office GmbH zeigt auf noch bis zum 9. März 2008 auf der CeBIT in Halle 3, Stand C40 ihre neue Lösung für E-Government und Records-Management. Das neue Modul soll alle Anforderungen im Bereich Behörden und Verwaltung rechtskonform (Stichwort: Compliance, compliant) abdecken und basiert auf dem "Enterprise-Content-Management" (ECM) des Unternehmens.

  • Doppik-Erfahrungen online sammeln

    Ihr komplettes Angebot rund um das Finanzwesen von Kommunen und kommunalen Unternehmen präsentiert die Nürnberger Datev eG auf der CeBIT 2008 sowohl am Hauptstand in Halle 2, A40, als auch im Public Sector Parc in Halle 9, Stand C50. Highlight des diesjährigen Messeauftritts von Datev kommunal ist das neue Online-Planspiel, mit dem Kommunalvertreter sich am virtuellen Beispiel die Auswirkungen der Doppik vor Augen führen können.

  • E-Government und elektronischen ID-Karte

    Auf der diesjährigen CeBIT (Halle 6, Stand J46) zeigt Giesecke & Devrient (G&D) gemeinsam mit der Wirecard Bank AG die erste E-Business-Anwendung mit einer elektronischen ID-Karte, wie sie derzeit von mehreren Mitgliedstaaten der Europäischen Union geplant wird.

  • Government-to-Government

    Nach ihrer erfolgreichen CeBIT-Premiere im vergangenen Jahr präsentiert sich das Zivit bei der CeBIT 2008 vom 4. bis 9. März auf der Gemeinschaftsfläche der Bundesregierung im Public Sector Parc (Halle 9, Stand B 60). Das Zivit, IT-Dienstleister der öffentlichen Verwaltung, informiert dort über seine IT-Lösungen und Beratungsleistungen. Im Fokus stehen dabei die Themen E-Government, Shared Services und das Ressourcen-, Personal- und Projektmanagement.

  • IT-Governance für die Öffentliche Verwaltung

    Neben den normalen Aufgaben steigt in der Öffentlichen Verwaltung auf der einen Seite auf Grund zahlreicher Reformen die Notwendigkeit zur Durchführung von Vorhaben, Maßnahmen, Programmen und Projekten (nachfolgend allgemein Projekte genannt) kontinuierlich an. Auf der anderen Seite mangelt es in vielen Behörden an Werkzeugen zur effizienten gesamtheitlichen und erfolgsorientierten Steuerung dieser Aktivitäten. Und Ressourcen bereitstellen und Projektbudgets verwalten ist unter dem Gesichtspunkt der Kameralistik ein mit hohem Aufwand verbundenes Problem.