- Anzeigen -

18.05.20 - Compliance- & Governance-Newsletter


Am 26.4.2019 ist durch Beschluss des Bundestages vom 26.3.2019 das neue Geschäftsgeheimnisgesetz in Kraft getreten - Der deutsche Gesetzgeber setzt damit die Europäische Geheimnisschutz-Richtlinie (EU) 2016/943 in deutsches Recht um
Compliance-Management-Systeme gehören heute zum festen Repertoire nahezu alle großen Unternehmen - Hinweisgebersysteme sind regelmäßig ein wesentlicher Bestandteil davon


18.05.20 - Was kostet ein gutes Gewissen? – Förderung von Whistleblowing durch Prämien nach US-Vorbild?
Compliance-Management-Systeme gehören heute zum festen Repertoire nahezu alle großen Unternehmen. Hinweisgebersysteme sind regelmäßig ein wesentlicher Bestandteil davon. Unternehmen erlassen zur Verhinderung von Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten (der für sie handelnden Mitarbeiter und Organe) und zur Stärkung der Corporate Governance interne Richtlinien, welche im Idealfall auch die Vorgehensweise bei de Kenntniserlangung von Verstößen gegen die internen Richtlinien oder andere rechtliche Vorgaben beschreiben.

18.05.20 - Das neue Geschäftsgeheimnisgesetz – Risiken, Chancen und konkreter Handlungsbedarf für Unternehmen
Am 26.4.2019 ist durch Beschluss des Bundestages vom 26.3.2019 das neue Geschäftsgeheimnisgesetz in Kraft getreten. Der deutsche Gesetzgeber setzt damit die Europäische Geheimnisschutz-Richtlinie (EU) 2016/943 in deutsches Recht um. Der vorher über verschiedene Rechtsbereiche verteilte Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen wird nunmehr in einem einheitlichen Gesetz geregelt. Zweck des Geschäftsgeheimnisgesetzes ist der Schutz von Geschäftsgeheimnissen vor rechtswidrigem Erwerb sowie rechtswidriger Nutzung und Offenlegung.

18.05.20 - INSTEX als rechtskonformer Bypass aus dem geopolitischen Minenfeld zwischen den US-Iran-Sanktionen und der EU-Blocking-Verordnung?
Mit gemeinsamer Erklärung vom 9.5.2019 zum sog. Iran-Atom-Abkommen haben die Hohe Beauftragte für die Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union sowie die jeweiligen Außenminister Deutschlands, Frankreichs sowie des Vereinigten Königreichs eine Operationalisierung von INSTEX bekanntgegeben. Die eigens neu gegründete Zweckgesellschaft INSTEX manifestiert dabei einerseits die paneuropäischen Bemühungen zur Fortsetzung rechtskonformen Handels mit dem zwischenzeitlich durch reaktivierte US-Sanktionen belegten Iran – andererseits soll hiermit wohl mittelbar eine pragmatisch orientierte Umgebung der ebenfalls aktualisierten EU-Blocking-Verordnung bzw. eine (sanktions-)rechtliche Absicherung von EU-Wirtschaftsteilnehmern aufgrund extraterritorialer Rechtsakte von Drittländern intendiert sein.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service aktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

15.05.20 - Compliance von Interviews im Rahmen des Primary Research: Eine rechtliche Einordnung

15.05.20 - International Compliance – Deutsche Small and Medium Enterprises in den USA

15.05.20 - Product Compliance – Ein wesentlicher Baustein für Compliance-Organisationen

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>