- Anzeigen -

03.09.13 - Compliance- & Governance-Newsletter


Die sogenannte SpaEfV, eine Verordnung zum neuen energie- und stromsteuerlichen Spitzenausgleich, ist seit Anfang August in Kraft
Ein Fachbeitrag soll zu einer Diskussion zum Thema Compliance in der öffentlichen Verwaltung anregen



03.09.13 - Amazon kündigt an, Preisparität auf dem "Amazon Marketplace" nicht mehr durchzusetzen
Amazon hat dem Bundeskartellamt mitgeteilt, dass das Unternehmen beabsichtigt, die Preisparität auf dem "Amazon Marketplace" nicht mehr durchzusetzen". Danach müssen Händler jedenfalls auch bei Amazon den jeweils günstigsten Preis anbieten. Nach der Mitteilung sind die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für einen Teil der Händler bereits geändert worden.

03.09.13 - Compliance-Services in Österreich: Claudius Mitter wird für Comformis und digital spirit den österreichischen Markt betreuen
Die Berliner digital spirit GmbH baut ihr Beraterteam für die Mittelstandsmarke "Comformis" und den Kernbereich Compliance-Training weiter aus. Seit dem 1. August verstärkt Claudius Mitter als Senior Manager Customer Relations den führenden deutschen Compliance-Spezialisten. In dieser Funktion wird er für Comformis und digital spirit den österreichischen Markt betreuen.

03.09.13 - Neue Verordnung schafft Orientierung beim Spitzenausgleich insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)
Die sogenannte SpaEfV, eine Verordnung zum neuen energie- und stromsteuerlichen Spitzenausgleich, ist seit Anfang August in Kraft. Damit steht fest, welche Nachweise Unternehmen des produzierenden Gewerbes über ihre Energieeffizienz führen müssen, wenn sie auch zukünftig Steuervergünstigungen bei Strom und Energie in Anspruch nehmen wollen. "Für KMU sieht die Verordnung vereinfachte Verfahren wie die Durchführung von Energieaudits vor", kommentiert Dr. Volker Stuke, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Energie-Abnehmer e.V. (VEA). Der VEA begrüßt die vereinfachte Lösung des Bundeswirtschaftsministeriums für KMU. Für den energieintensiven Mittelstand ergeben sich neue Herausforderungen und Fragen.

03.09.13 - Schädliche Weichmacher in Wasserspielzeug gefunden: Belastete Badespaßartikel müssen vom Markt
Mehr als hundertfach sind gesetzliche Grenzwerte für schädigende Weichmacher (Phthalate) in aufblasbaren Schwimmbällen und -tieren überschritten: Das zeigt eine Schadstoffanalyse von zwölf aufblasbaren Badespaßartikeln aus PVC (Polyvinylchlorid): Jedes zweite Wasserspielzeug enthielt bedenkliche Schadstoffe, die bei Dauereinwirkung in Verdacht stehen, Leber, Nieren und den Hormonhaushalt zu schädigen und die krebsauslösend wirken können. "Diese hoch belasteten Badespaßartikel dürfen nicht verkauft werden", kritisiert die Verbraucherzentrale NRW. Sie appelliert an Hersteller und Händler, "auf die Produktion und den Verkauf von Kinderspielzeug mit gefährlichen Weichmachern komplett zu verzichten."

03.09.13 - ERP-Systeme und das ZUGFeRD-Rechnungsformat machen den digitalen Rechnungsversand salonfähig
Gute Nachricht für Unternehmer: Die qualifizierte Signatur ist beim elektronischen Rechnungsversand keine Pflicht mehr. Trotzdem ist die E-Rechnung für die Mehrheit noch kein Thema. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Software-Herstellers Sage unter 755 mittelständischen Kunden in Deutschland. Noch verschicken 71 Prozent der Befragten ihre Rechnungen per Post. Als Grund, warum sie keine elektronischen Rechnungen verwenden, nannten 60 Prozent, dass noch kein Kunde danach gefragt hat. Damit verkennen sie allerdings die Vorteile, die die E-Rechnung bietet.

03.09.13 - Trotz einer Vielzahl an Compliance-Risiken in der öffentlichen Verwaltung ist das Thema Compliance bisher nur sehr zaghaft angekommen
Der vorliegende Beitrag basiert auf der Masterthesis mit dem Titel "Compliance-Management in der obersten Landesverwaltung des Landes Brandenburg", die der Verfasser im Rahmen des MBA-Studiums an der Steinbeis-Hochschule Berlin, Institute Risk & Fraud Management, angefertigt hat. Der Beitrag soll zu einer Diskussion zum Thema Compliance in der öffentlichen Verwaltung anregen. Der Begriff Compliance ist inzwischen in der deutschen Privatwirtschaft gebräuchlich geworden. Es gibt kaum ein Unternehmen, das sich in jüngster Zeit nicht mit diesem Thema befasst hätte.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service topaktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren.
Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

02.09.13 - Schutz des geistigen Eigentums: Zollbehörden beschlagnahmen 2012 Produktfälschungen im Wert von 1 Milliarde Euro

02.09.13 - Einheitlicher Zahlungsverkehr: Zahlungsdienstleister schätzen, dass lediglich ein Drittel der Firmenkunden vollständig auf SEPA vorbereitet ist

02.09.13 - Das Hauptziel der Europäischen Staatsanwaltschaft besteht darin, die Steuergelder der EU-Steuerzahler zu schützen

02.09.13 - Rechtlicher Graubereich: Sind Bundesliga-Übertragungen, die als Live Streams legal oder illegal?

02.09.13 - Der Austausch zu Compliance-Inhalten und Informationen im Unternehmen

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>