- Anzeigen -

10.12.13 - Compliance- & Governance-Newsletter


Der Bund der Versicherten (BdV) und Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) begrüßen den Vorstoß von CDU und SPD bei der Neuregelung der Bewertungsreserven für einen fairen Ausgleich aller Interessen zu sorgen
Das Thema Compliance und die Einführung sowie Optimierung entsprechender Compliance-Managament-Systeme stand in den letzten Jahren verstärkt im Fokus von Unternehmen


10.12.13 - Compliance Due Diligence: Unternehmen müssen sich auch bei Unternehmenskäufen gegen den Einkauf (unbekannter) Compliance-Risiken schützen
Das Thema Compliance und die Einführung sowie Optimierung entsprechender Compliance-Managament-Systeme stand in den letzten Jahren verstärkt im Fokus von Unternehmen. Grund für diesen Bewusstseinswandel waren auch zahlreiche, öffentlichkeitswirksame Skandale, die neben zusätzliche Kosten für Aufklärung, Bußgelder und Schadensersatz vor allem auch massive Reputationsverluste nach sich zogen. Auch wurde jüngst ein neuer Vorstoß zur Einführung eines Unternehmensstrafrechts vorgenommen. Allein ein adäquates Compliance-Management-System schützt ein Unternehmen allerdings nicht davor, sich durch den Erwerb eines anderen Unternehmens, ein "faules Ei ins Nest zu legen", das mit Compliance-Risiken gespickt ist und gegebenenfalls noch nicht einmal irgendeine Form von Compliance-Management-System besitzt.

10.12.13 - Bei dem Ministertreffen der EU und USA stand der Datenschutz im Vordergrund
Am 18. November hat in Washington das Treffen zwischen den Ministern der Europäischen Union (EU) und der Vereinigten Staaten von Amerika (USA) zum Thema Justiz und Innere Angelegenheiten stattgefunden. Beide Parteien einigten sich darauf, dass Datenschutz und angebliche Aktivitäten der US-Geheimdienste betreffende Fragen in den transatlantischen Beziehungen für Spannungen gesorgt haben, die abgebaut werden müssen.

10.12.13 - Die Bundesnetzagentur führt erstmalig Durchsuchungen wegen unerlaubter Telefonwerbung mit Rufnummernunterdrückung in Unternehmen durch
Die Bundesnetzagentur führte Durchsuchungen wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Verbot der unerlaubten Telefonwerbung und der Rufnummernunterdrückung durch. Eine Vielzahl von Verbrauchern hatte sich bei der Bundesnetzagentur gemeldet und angezeigt, dass sie zu Werbezwecken unter Anzeige einer - nach Ermittlungen der Bundesnetzagentur - nicht zugeteilten Rufnummer angerufen worden seien.

10.12.13 - BdV und vzbv machen Vorschlag für Neuregelung der Bewertungsreserven: Versicherte fairer an Überschüssen beteiligen
Der Bund der Versicherten (BdV) und Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) begrüßen den Vorstoß von CDU und SPD bei der Neuregelung der Bewertungsreserven für einen fairen Ausgleich aller Interessen zu sorgen. Bislang sind die Versicherer gesetzlich verpflichtet, Kunden, die ihre Lebensversicherung kündigen oder deren Vertrag ausläuft, an den Bewertungsreserven zu beteiligen. Die Verbraucherverbände legen nun einen eigenen Lösungsvorschlag vor. Bewertungsreserven sind nicht realisierte Kursgewinne, insbesondere bei Anleihen. Sie fallen unter die so genannte Überschussbeteiligung, über die Kunden an den Gewinnen des Unternehmens beteiligt werden. Kunden, die vorzeitig ausscheiden, aber auch Versicherungsnehmer, deren Ansparphase beendet ist, erhalten laut aktueller Regelung 50 Prozent der auf den Vertrag entfallenen Bewertungsreserven zusätzlich.

10.12.13 - Ab 2016 sollen mindestens 30 Prozent der Aufsichtsratspositionen durch Frauen besetzt sein
Die Financial Experts Association (FEA), der erste Berufsverband für Aufsichtsräte in Deutschland, hält die in den Koalitionsverhandlungen von CDU/CSU und SPD erzielte Einigung auf eine gesetzliche Frauenquote in Aufsichtsräten für falsch. Ab 2016 sollen mindestens 30 Prozent der Aufsichtsratspositionen durch Frauen besetzt sein. Bei Nichterreichen der Quote sollen Plätze im Aufsichtsrat frei bleiben. "Wir halten dagegen die Diskussion um echte Vielfalt in Aufsichtsräten für sinnvoll: Internationalität sowie spezifische Kompetenz- oder Persönlichkeitsprofile haben in den vergangenen Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Und diese Entwicklung begrüßen wir sehr", betont Klaus Grimberg, Präsident der Financial Experts Association.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service topaktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren.
Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

09.12.13 - Bundesgerichtshof zur Höhe von Rechtsanwaltskosten bei einer Abmahnung aus einem Gebrauchs- und Geschmacksmuster

09.12.13 - EuGH räumt Kündigungsschutz während einer Schwangerschaft ein

09.12.13 - Freihandelsabkommen: Verbraucherschutz nicht aufweichen

09.12.13 - Einführung eines Unternehmensstrafrechts: Justizministerkonferenz begrüßt Vorschlag aus Nordrhein-Westfalen und Vorbereitung einer Bundesratsbefassung

09.12.13 - Studie: Wirtschaft glaubt nicht an sicheren Schutz vor Spähattacken à la Prism

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>