- Anzeigen -
Besuchen Sie auch unser Zeitschriftenportfolio im Bereich Governance, Risk, Compliance & Interne Revision

08.12.14 - Compliance- & Governance-Newsletter


Viele Unternehmen - so auch Finanzdienstleistungsunternehmen - stehen vor der Herausforderung, eine wirksame Compliance-Funktion zu etablieren
Die Europaabgeordnete der Piratenpartei, Julia Reda, ist Berichterstatterin des europäischen Parlaments für die Evaluierung der Urheberrechtsrichtlinie von 2001 ("InfoSoc-Richtlinie")



08.12.14 - PricewaterhouseCoopers zertifiziert AEB-Software für das Einholen elektronischer Gelangensbestätigungen
Die internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) hat AEBs Visibility-Lösung mit ihren Funktionen "Elektronische Gelangensbestätigung" und "Versendungsprotokolle von Transportdienstleistern" auditiert und zertifiziert. Die Software unterstützt Unternehmen dabei, bei Kunden innerhalb der EU den Nachweis ihrer Lieferungen elektronisch einzuholen und umsatzsteuerliche Nachweise den gesetzlichen Vorgaben gemäß zu führen. Seit dem 1. Januar 2014 müssen Unternehmen den Finanzbehörden nachweisen, dass Sendungen an Kunden in der EU Deutschland verlassen und ihr Ziel erreicht haben. Nur dann sind solche Lieferungen von der Umsatzsteuer befreit

08.12.14 - Julia Reda von der Piratenpartei ist zur Berichterstatterin für Evaluation der EU-Urheberrechts-Richtlinie ernannt werden
Die Europaabgeordnete der Piratenpartei, Julia Reda, ist Berichterstatterin des europäischen Parlaments für die Evaluierung der Urheberrechtsrichtlinie von 2001 ("InfoSoc-Richtlinie"). Diese Evaluierung ist ein vorbereitender Schritt des Parlaments zur kommenden Reform, mit der das europäische Urheberrecht modernisiert werden soll. Im Rahmen ihrer Arbeit lud Julia Reda gemeinsam mit Josef Weidenholzer, MdEP (S&D-Fraktion), zur Debatte unter dem Titel "Das Kulturerbe im digitalen Europa" ein. "Diese Diskussion hat anschaulich die widersinnigen rechtlichen Hürden aufgezeigt, mit denen Bibliotheken und andere Institutionen zu kämpfen haben, um ihre gesellschaftlichen Aufgaben auch im digitalen Zeitalter wahrzunehmen", so Reda.

08.12.14 - Besetzung von Aufsichts- und Verwaltungsräten bei Kreditinstituten mit Sinn und Verstand vorausschauend planen
"Kreditinstitute sind die zentrale Drehscheibe unserer Wirtschaft. Insbesondere deren Aufsichts- und Verwaltungsräte haben somit eine herausgehobene Verantwortung", erläutert Professor Dr. Reinhold Hölscher vom Lehrstuhl für Finanzdienstleistungen und Finanzmanagement der Technischen Universität Kaiserslautern. "Die ‚Räte‘ sollen sich sowohl als qualifizierter, kenntnisreicher Kontrolleur als auch als Sparringspartner des Vorstands insbesondere für Strategiefragen und das Risikomanagement etablieren können", ergänzt Dr. Thomas Altenhain, gemeinsam mit Hölscher Herausgeber des "Handbuch Aufsichts- und Verwaltungsräte in Kreditinstituten". Altenhain erinnert an ein ganzes Bündel von Kriterien bei der Besetzung der verantwortungsvollen Posten, die es zu berücksichtigen gelte: "Einerseits Proporz-Vorgaben und gesetzte – politische - Positionen, andererseits Persönlichkeit, Erfahrungshintergrund und – gerade bei einer Neubesetzung – die individuelle Passung mit dem bestehenden Team."

08.12.14 - Aufsichtsräte übernehmen wichtige Rolle in der Krisenbewältigung - Aufsichtsräte in der Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen gegenüber Vorständen gefordert
Die Deutsche Bank hat den besten Aufsichtsrat im DAX. Im Vorjahr hatte das Bankhaus erst den vierten Platz erreicht. Der Versicherungskonzern Allianz SE, der 2013 auf Rang eins stand, musste sich in diesem Jahr mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Der Börsenbetreiber Deutsche Börse AG hat die drittbeste Platzierung, gefolgt vom Rückversicherungskonzern Münchener Rück AG und dem Softwarekonzern SAP AG. Die besten Unternehmen im M-DAX sind die Aareal Bank AG, SGL Carbon SE, Rhön-Klinikum AG, KUKA AG und Klöckner Co. SE. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie "Aufsichtsrats-Score", die der Corporate Governance-Experte Professor Dr. Peter Ruhwedel, Wissenschaftlicher Leiter des KompetenzCentrums für Unternehmensführung und Corporate Governance an der FOM Hochschule, bereits zum dritten Mal erarbeitet hat. Die Studie vergleicht Arbeitsweise, Eignung, Diversität und Transparenz der Aufsichtsräte im DAX und M-DAX.

08.12.14 - Auslagerung der Compliance-Funktion bei kleineren und mittleren Unternehmen am Beispiel eines Finanzdienstleistungsunternehmens
Viele Unternehmen - so auch Finanzdienstleistungsunternehmen - stehen vor der Herausforderung, eine wirksame Compliance-Funktion zu etablieren. Dabei müssen auch die kleinen Firmen gewisse Mindestmaßstäbe erfüllen. Nachdem die großen der Branche diese Übung erfolgreich absolviert haben, ist es für viele kleine und mittlere Dienstleister eine etwas größere Herausforderung. Häufig fehlt es bei der Umsetzung am spezifischen Know-how oder an ausreichenden Personalressourcen.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service topaktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

05.12.14 - Viele Web-Anwendungen bergen Datenschutzrisiken

05.12.14 - Bitkom setzt sich für bessere Arbeitsbedingungen ein - Arbeitsbedingungen können künftig vor Ort überprüft werden

05.12.14 - FEA weist auf Datensicherheits-Risiken bei Aufsichtsratsarbeit hin

05.12.14 - Die Verlängerung des notwendigen Erklärungszeitraums auf zehn Kalenderjahre für alle Fälle der Steuerhinterziehung kann in vielen Fällen zur Unmöglichkeit einer Selbstanzeige führen, weil die erforderlichen Unterlagen nicht mehr beizubringen seien

05.12.14 - Zur Zusammenarbeit von Versicherungsunternehmen mit Versicherungsvermittlern - Neuer Anlauf der BaFin

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>