- Anzeigen -

03.06.20 - Compliance- & Governance-Newsletter


Mitte August 2019 wurden wesentliche Eckpunkte eines zum damaligen Zeitpunkt wohl noch ressort-internen Entwurfs fü ein Gesetz zur Bekämpfung der Unternehmenskriminalität vorgestellt
Unternehmerisches Handeln des deutschen Mittelstands im (europäischen) Ausland dürfte vornehmlich im Rahmen kleinerer haftungsbeschränkter lokaler Gesellschaften stattfinden



03.06.20 - Verhängung von Bußgeldern nach Art. 83 DSGVO gegen deutsche Muttergesellschaften - Eine Praxisbetrachtung
Unternehmerisches Handeln des deutschen Mittelstands im (europäischen) Ausland dürfte vornehmlich im Rahmen kleinerer haftungsbeschränkter lokaler Gesellschaften stattfinden. Einer der Gründe hierfür wird (neben etwa dem oft geringen Gründungsaufwand und der steuerrechtlichen Problematik um Betriebsstätten) die Auffassung sein, aufgrund der Haftungsbeschränkung in Krisenzeiten oder bei unvorhergesehenen Schwierigkeiten von Tochtergesellschaften diese ohne nennenswerte negative Auswirkungen für die Muttergesellschaft "verlieren zu können".

03.06.20 - Ausgewählte datenschutz- und arbeitsrechtliche Aspekte nach DSGVO sowie BDSG 2018 bei präventiver und repressiver Compliance
Korruptionsverdacht, der Verrat von Geschäftsgeheimnissen, Betriebssabotage oder Fälle von Betrug (incl. Arbeitszeitbetrug), Untreue, Diebstahl (incl. Datendiebstahlmissbrauch), Kartellrechtsverstöße, Geldwäsche, Steuerbetrug, sexuelle Belästigung (# me too) oder Verstöße gegen interne Richtlinien bzw. Weisungen - all das sind Konstellationen, die in der betrieblichen Praxis immer wieder vorkommen. Unternehmen haben wegen § 12 AGG, §§ 130, 30 OwiG sowie der Legalitätspflicht der Geschäftsleitung (43 Abs. 2 GmbHG; § 93 Abs. 1 S. 1 AktG) ein hohes Interesse daran, solche Fälle zu verhindern, aufzuklären - und sollte ein Verstoß vorliegen - zu sanktionieren. Dabei sind jedoch rechtliche Spielregeln zu beachten.

03.06.20 - Verbandssanktionengesetz und Compliance-Risikoanalyse
Mitte August 2019 wurden wesentliche Eckpunkte eines zum damaligen Zeitpunkt wohl noch ressort-internen Entwurfs fü ein Gesetz zur Bekämpfung der Unternehmenskriminalität vorgestellt. Im Zentrum steht das "Gesetz zur Sanktionierung von verbandsbezogenen Straftaten" (nachfolgend: Verbandssanktionengesetz, VerSanG oder VerSanG-RefE). Nachfolgend werden Auswirkungen des VerSanG - oder vergleichbarer Regelungen, welche die (quasi-)strafrechtliche Verantwortlichkeit juristischer Personen nunmehr auch in Deutschland begründen sollen - auf die Compliance-Risikoanalyse (CRA) untersucht.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service aktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

02.06.20 - Ärzte brauchen im Corona-Notstand Rechtssicherheit

02.06.20 - Proven Practice - Praxiserfahrung mit US Compliance Monitorships

02.06.20 - Anreize und Orientierungshilfen zur Vermeidung von (Verbands-)Sanktionen

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>