- Anzeigen -
Besuchen Sie auch unser Zeitschriftenportfolio im Bereich Governance, Risk, Compliance & Interne Revision

24.02.21 - Compliance- & Governance-Newsletter


Alle in Deutschland ansässigen juristischen Personen des Privatrechts und eingetragenen Personengesellschaften sind seitdem verpflichtet, ihre wirtschaftlich Berechtigten an das Transparenzregister mitzuteilen.
Vor dem Hintergrund weiterhin auftretender Skandale von Unternehmenskriminalität trotz implementierter und zertifizierter Compliance-Systeme stellt sich zunehmend die Frage der Geeignetheit der propagierten juristisch-betriebswissenschaftlichen Compliance-Management-Methoden und deren Standards.


24.02.21 - Verhinderungsbeherrschung: Paradigmenwechsel des Bundesverwaltungsamtes in seinen FAQ zum Transparenzregister
Im Jahre 2017 wurde das Transparenzregister als "ein Register zur Erfassung und Zugänglichmachung von Angaben über den wirtschaftlich Berechtigten" eingeführt (§ 18 Abs. 1 GWG). Alle in Deutschland ansässigen juristischen Personen des Privatrechts und eingetragenen Personengesellschaften sind seitdem verpflichtet, ihre wirtschaftlich Berechtigten an das Transparenzregister mitzuteilen (sog. "mitteilungspflichtige Vereinigungen").

24.02.21 - Compliance im Spannungsfeld zwischen der Finanz- und der Tech-Branche
Wirecard wird als einer der gleichzeitig bedeutendsten Erfolge und Misserfolge der FinTech-Branche aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Das Schlimmste daran ist, dass die Dimensionen und Lehren dieser Causa nicht zu enden scheinen. Der Verkauf verschiedener Tochtergesellschaften seit der Insolvenz von Wirecard umfasst über 6.000 Mitarbeiter weltweit - eine Tragödie mit schrecklichen Auswirkungen insbesondere für die betroffenen Mitarbeiter, Kunden, Anleger sowie den Wirtschaftsstandort und den Finanzplatz Deutschland.

24.02.21 - Zwischen gefährlichen Halbwahrheiten, absolutem Unsinn und aussichtsreichen Lösungsansätzen beim Versuch, Unternehmenskriminalität zu verhindern
Vor dem Hintergrund weiterhin auftretender Skandale von Unternehmenskriminalität trotz implementierter und zertifizierter Compliance-Systeme stellt sich zunehmend die Frage der Geeignetheit der propagierten juristisch-betriebswissenschaftlichen Compliance-Management-Methoden und deren Standards. So wird inzwischen ein interdisziplinärer Ansatz für die Corporate Compliance gefordert, bei dem neben den vorherrschenden Disziplinen der Politik-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften auch Erkenntnisse anderer Wissenschaftszweige einfließen sollen.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service aktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

23.02.21 - Wirtschaftsminister Altmaier will den Lobbyverband DIHK e.V. in den Rang einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft erheben

23.02.21 - Bundeskartellamt hat keine Bedenken gegen erste Schritte der Deutschen Kreditwirtschaft auf dem Weg zu einem gemeinsamen Bezahlsystem

23.02.21 - Waren Tarifverträge mit Unionsrecht (Art. 5 Abs. 1 und Abs. 3 der Richtlinie 2008/104/EG) vereinbar?

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>