- Anzeigen -

23.08.13 - Compliance- & Governance-Newsletter


Höhere Datenqualität, schnellere Einfuhr- und Ausfuhrprozesse, Compliance-gerechte Abläufe im internationalen Handel und unternehmensweit einheitliche Außenhandelsprozesse
Die Erwartungen an interne Kontrollsysteme (IKS) sind hoch: Sie sollen Unternehmen bei der Einhaltung von internen und externen Vorgaben unterstützen, sich den stetig wandelnden Strukturen in einer globalisierten Welt anpassen und neueste technologische Entwicklungen berücksichtigen



23.08.13 - Mit 65prozentiger Wahrscheinlichkeit: Software-Audits sind längst kein Phänomen mehr, das nur große Firmen trifft
Die Anzahl der Lizenz-Audits hat sich in den vergangen Jahren jeweils verdoppelt. Allein 2012 wurden durch Hersteller, die in der Business Software Alliance (BSA) organisiert sind, 6.000 Audits durchgeführt. Microsoft bekam 430 Mio. Euro für anfällige Nachlizenzierungen und Schadensersatzansprüche. Ein lukrativer Markt für Softwarehersteller, denn die meisten Unternehmen sind falsch lizenziert. Laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner Group liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Unternehmen, einem Software-Audit unterzogen zu werden, bei 65 Prozent. Software-Audits sind also längst kein Phänomen mehr, das nur große Firmen trifft. Microsoft überprüft beispielsweise immer häufiger Mittelständler mit 300 bis 500 PCs. Aber wie werden diese Unternehmen ausgewählt?

23.08.13 - Studie: KMU mit den höchsten IT Confidence-Indizes erzielen bessere Geschäftsergebnisse als Firmen, die nicht auf sie setzen
Vertrauen in IT macht erfolgreich: Wer als kleines oder mittelständisches Unternehmen (KMU) auf neue IT-Technologien setzt, ist erfolgreicher und erzielt letztlich bessere Geschäftsergebnisse. Dies ist das Ergebnis des "Symantec 2013 Global SMB IT Confidence Index". Im Rahmen der Studie befragte Symantec knapp 2.500 KMU weltweit, wie sie zur Informationstechnologie stehen. Anhand der Antworten wurde dann der "SMB IT Confidence Index” entwickelt.

23.08.13 - Compliance im internationalen Handel: Seeburger hilft nun über 200 Kunden bei der termingerechten und reibungslosen Umstellung auf "Atlas 8.4/AES 2.1"
Höhere Datenqualität, schnellere Einfuhr- und Ausfuhrprozesse, Compliance-gerechte Abläufe im internationalen Handel und unternehmensweit einheitliche Außenhandelsprozesse: Die Vorteile der SAP-Global-Trade-Services-Anwendung liegen für exportierende und importierende Firmen auf der Hand. Seeburger realisierte zusammen mit SAP zum 31. Januar 2013 bei über 200 Kunden fristgerecht den Rollout der neuen Version. Diese benötigen die Unternehmen auch für die Annahme der Neuerungen, die vom Zoll gefordert werden.

23.08.13 - Große unstrukturierte Datenmengen: Unternehmen mehr denn je leistungsstarke Information Governance-Lösungen
Recommind launcht ihre "Information Governance Suite" (IGS) und geht damit neue Wege im Management großer unstrukturierter Datenmengen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Angeboten setzt die IGS auf Predictiv Governance, einen neuartigen Ansatz basierend auf einer von Recommind entwickelten, lernfähigen Software, die inhaltliche Zusammenhänge in Dokumenten erkennen kann. Unternehmen können so bereits ganz zu Beginn des Document Lifecycles-Prozesse wie Datenerkennung, -speicherung, -migration, -management oder -löschung effizient automatisieren und von Anfang an die volle Kontrolle und Übersicht über ihre Daten sicherstellen.

23.08.13 - 12. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex (DCGK) fordert: Unternehmerische Freiräume durch Regulierung nicht weiter einschränken
Der Vorsitzende der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex, Klaus-Peter Müller, appellierte zur Eröffnung der 12. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex (DCGK) in Berlin an die Politik, den Selbstregulierungskräften der deutschen Wirtschaft zu vertrauen, die sich in den Kodex-Empfehlungen für börsennotierte Unternehmen manifestieren. Nach Ansicht der Kommission darf im unternehmerischen Bereich nicht alles und jedes einer zwingenden gesetzlichen Regulierung unterworfen werden.

23.08.13 - Das neu überarbeitete COSO-Rahmenwerk für interne Kontrollsysteme und die Konsequenzen für die deutsche Unternehmenspraxis
Die Erwartungen an interne Kontrollsysteme (IKS) sind hoch: Sie sollen Unternehmen bei der Einhaltung von internen und externen Vorgaben unterstützen, sich den stetig wandelnden Strukturen in einer globalisierten Welt anpassen und neueste technologische Entwicklungen berücksichtigen. Das COSO-Rahmenwerk wird hierfür weltweit herangezogen und diente auch in Deutschland als Vorlage für Gesetzgeber, Wirtschaftsprüfer und Unternehmen für die Ausgestaltung von internen Kontrollsystemen. Inzwischen liegt das Rahmenwerk in einer grundlegend überarbeiteten Fassung vor und definiert einen neuen "Benchmark" für die Beurteilung des IKS.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service topaktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren.
Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

22.08.13 - Verbraucherschutzministerin Dr. Merk rät zur digitalen Vorsorgevollmacht

22.08.13 - Gemeinsame Leitfäden von Wirtschaft und Verwaltung für Beschaffung umweltfreundlicher Notebooks und Desktops

22.08.13 - Die Versetzung ist wirksam, wenn billiges Ermessen gewahrt ist, also sowohl die Interessen der Beklagten als auch die Interessen der betroffenen Arbeitnehmer angemessen berücksichtigt werden

22.08.13 - EU-Finanzbetrug: Europäische Kommission schlägt Europäische Staatsanwaltschaft vor und verstärkt OLAF-Verfahrensgarantien

22.08.13 - Von Organhaftung trotz sachverständiger Beratung - Entscheidungskonflikte zwischen dem "Gebot des sichersten Weges" und unternehmerischer Wagnis

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>