- Anzeigen -

30.01.13 - Compliance- & Governance-Newsletter


Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. kritisiert den aktuellen Berichtsentwurf des zuständigen Berichterstatters im Europäischen Parlaments, Jan Philipp Albrecht, zur EU-Datenschutzgrundverordnung scharf
Das Zinsniveau in Deutschland befindet sich seit Monaten auf einem historischen Tief – paradiesische Zustände also für den privaten Investor und die Wirtschaft?


30.01.13 - Bundesgerichtshof zum Schadensersatzanspruch wegen leichtfertiger Geldwäsche im Zusammenhang mit betrügerischen Internetgeschäften
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat im Dezember 2012 eine Entscheidung zu der Frage getroffen, ob auch derjenige, der sein Bankkonto leichtfertig für die Abwicklung betrügerischer Internetgeschäfte zur Verfügung stellt, den durch den Betrug Geschädigten zum Schadensersatz verpflichtet ist. Der Kläger bestellte über das Internet eine Digitalkamera, die vom Verkäufer nicht geliefert wurde. Den Kaufpreis von 295,90 Euro hatte er, wie vom Verkäufer gefordert, vorab auf das Konto der Beklagten überwiesen. Diese hatte über das Internet die Onlinezugangsberechtigung für ihr Girokonto gegen ein Entgelt von 400 Euro monatlich einer ihr unbekannten Person offenbart und dieser die dauerhafte Nutzung des Kontos eingeräumt.

30.01.13 - Änderungsvorschläge zur EU-Datenschutzverordnung bedrohen offenes und vielfältiges Internet: Digitale Wirtschaft kritisiert Vorschläge des EU-Berichterstatters Jan Philipp Albrecht
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. kritisiert den aktuellen Berichtsentwurf des zuständigen Berichterstatters im Europäischen Parlaments, Jan Philipp Albrecht, zur EU-Datenschutzgrundverordnung scharf. Aus Sicht der digitalen Wirtschaft gehen die Vorschläge an der Realität der Informationsgesellschaft vorbei und lassen notwendige Differenzierungen und Risikoabstufungen vermissen. Insbesondere das in Deutschland lange etablierte Konzept pseudonymisierter Datenverarbeitung mit Widerspruchsrecht soll mit dem vorliegenden Entwurf gekippt werden.

30.01.13 - 2012 war das Jahr zunehmender Akzeptanz sogenannter Predictive-Technologien sowie von Gerichtsentscheiden, die die umfassende Offenlegung von Social Media, SMS und E-Mails vorsahen
Die Juristin Mary Mack, Enterprise Technology Counsel, und Johannes Scholtes, Chief Strategy Officer bei ZyLAB analysieren die Entwicklungen des Jahres 2012 und blicken auf kommende Trends. So mussten sich Unternehmen auf neue Entwicklungen im Datenschutz einstellen und vor dem Hintergrund zunehmender internationaler Rechtsstreitigkeiten ihre Maßnahmen überdenken, um trotz Big Data noch effizient und gesetzeskonform agieren zu können. Wichtigster Trend ist daher laut der beiden Information Management-Spezialisten von ZyLAB, die umfassende Kontrolle über die unternehmensweiten Datenbestände zu gewährleisten.

30.01.13 - Unternehmensbewertungen: Niedriges Zinsniveau kann zu Fehleinschätzungen des Unternehmenswerts führen
Das Zinsniveau in Deutschland befindet sich seit Monaten auf einem historischen Tief – paradiesische Zustände also für den privaten Investor und die Wirtschaft? Nur auf den ersten Blick, denn das "billige Geld" birgt für Konzerne und Firmen im Hinblick auf die Unternehmensbewertung auch Gefahren. Denn der Unternehmenswert bestimmt sich aus den künftig erwarteten Zahlungsüberschüssen, die das Unternehmen erwirtschaften kann, abgezinst auf heute. Je niedriger der Diskontierungssatz, desto höher der Unternehmenswert. Und der wird mitunter bestimmt durch das momentan historisch niedrige Zinsniveau.

30.01.13 - Daten-Anonymisierung: Neues Tool zum Schutz sensibler Unternehmensdaten
Orpheus hat ein Tool zum Schutz von vertraulichen Geschäftsdaten auf den Markt gebracht: Die "Data Masking Suite". Mit ihrer Hilfe können schützenswerte Daten identifiziert und anonymisiert bzw. verfremdet werden. Dazu stehen zahlreiche Algorithmen sowie Bibliotheken für Beispielnamen (Firmen, Personen) zur Verfügung, die speziell für Firmendaten und personenbezogene Daten erstellt wurden.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service topaktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren.
Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


29.01.13 - Bitkom kritisiert EU-Berichtsentwurf zum Datenschutz und sieht "Nachbesserungsbedarf bei neuer EU-Datenschutzverordnung"

29.01.13 - Europäische Datenschutzreform: Schaar begrüßt Änderungsvorschläge aus dem Europäischen Parlament

29.01.13 - Antrag: Linke fordert bundeseinheitliches Rücknahmesystem für alte Medikamente

29.01.13 - Deutsche Bundesregierung legt neue Verordnung für Elektro- und Elektronikgeräte vor

29.01.13 - Sicherheit des künstlichen Süßungsmittels Aspartam: EFSA führt Konsultation zu erster vollständiger Risikobewertung durch

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>