- Anzeigen -

30.10.13 - Compliance- & Governance-Newsletter


Gut vorbereitete unternehmerische Entscheidungen steigern den Erfolg des Unternehmens und reduzieren zugleich persönliche Haftungsrisiken für Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsrat
"PinG Privacy in Germany", das neue Fachjournal mit Blog zu Datenschutz und Compliance, präsentiert sich mit seiner ersten Ausgabe in Berlin




30.11.13 - "PinG Privacy in Germany" informiert die Leser künftig zu den unterschiedlichsten Facetten eines zukunftsfähigen Datenschutzrechts
"PinG Privacy in Germany", das neue Fachjournal mit Blog zu Datenschutz und Compliance, präsentiert sich mit seiner ersten Ausgabe in Berlin. Mit dem von Prof. Niko Härting und seinem Team herausgegebenen, im Berliner Erich Schmidt Verlag erscheinenden Fachmedium entsteht ein hochkarätiges Informationsforum für die Praxis, das sich auch den Herausforderungen adäquater Datenschutzkonformität in Unternehmen differenziert und undogmatisch stellen möchte.

30.10.13 - Hamborner Reit AG: Nachhaltigkeitsbericht 2013 informiert über ökonomische, ökologische und soziale Key-Performance-Indikatoren
Die Hamborner Reit AG hat ihren ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Neben Informationen zur Unternehmensstrategie erläutert der Bericht den Stand der Umsetzung von Zielen auf der ökonomischen, ökologischen und sozialen Ebene von Nachhaltigkeit. Gemäß den Standards der Global Reporting Initiative (GRI) stehen ökonomische Kennzahlen, Verbrauchsanalysen für Heizenergie, Strom und Wasser sowie soziale Key-Performance-Indikatoren wie Angaben zur Altersstruktur oder Betriebszugehörigkeit im Mittelpunkt der Berichterstattung.

30.10.13 - Europäische Regionen werden ermutigt, den KMU Gutscheine über bis zu 10 000 EUR für die Digitalisierung anzubieten
Die Europäische Kommission hat ein Konzept zur Förderung des Wachstums kleiner und kleinster Unternehmen (KMU) in den Regionen Europas durch Nutzung digitaler Technologien veröffentlicht. Damit die Finanzmittel, die für den Ausbau der Kapazitäten der KMU im elektronischen Geschäftsverkehr und in den IKT bestimmt sind, auch rasch und vollständig eingesetzt werden, sollen Innovationsgutscheine im Wert von bis zu 10 000 EUR ausgegeben werden, mit denen digitale (IKT-)Dienste erworben werden können bzw. deren Nutzung erlernt werden kann. Solche Gutscheinprogramme zur IKT-Innovation werden derzeit in den spanischen Regionen Murcia und Extremadura erprobt.

30.10.13 - Bundesarbeitsgericht (BAG) zur betriebsbedingten Kündigung und freiem Arbeitsplatz im Ausland
Die aus § 1 Abs. 2 KSchG folgende Verpflichtung des Arbeitgebers, dem Arbeitnehmer zur Vermeidung einer Beendigungskündigung - ggf. im Wege der Änderungskündigung - eine Weiterbeschäftigung zu geänderten, möglicherweise auch zu erheblich verschlechterten Arbeitsbedingungen anzubieten, bezieht sich grundsätzlich nicht auf freie Arbeitsplätze in einem im Ausland gelegenen Betrieb des Arbeitgebers. Der Erste Abschnitt des Kündigungsschutzgesetzes ist gemäß § 23 Abs. 1 KSchG nur auf Betriebe anzuwenden, die in der Bundesrepublik Deutschland liegen. In diesem Sinne muss auch der Betriebsbegriff in § 1 Abs. 2 Satz 1, Satz 2 KSchG verstanden werden. Ob dies der Berücksichtigung von Beschäftigungsmöglichkeiten im Ausland entgegensteht, falls der Arbeitgeber seinen Betrieb als Ganzen oder einen Betriebsteil unter Wahrung der Identität verlagert, war nicht zu entscheiden.

30.10.13 - Maßnahmenpaket zur Vermeidung und Abwehr einer persönlichen Haftung von Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsräten
Gut vorbereitete unternehmerische Entscheidungen steigern den Erfolg des Unternehmens und reduzieren zugleich persönliche Haftungsrisiken für Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsrat. Erläutert werden grundsätzliche Anforderungen an die Methodik der Entscheidungsvorbereitung (z. B. das Abwägen von Ertrag und Risiko), das Zusammenspiel von Vorstand und Aufsichtsrat sowie die Möglichkeiten und Grenzen von D&O-Versicherungen. Die Verbesserung der Qualität unternehmerischer Entscheidungen fördert den Unternehmenserfolg und reduziert zugleich persönliche Haftung von Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsräten.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service topaktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren.
Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

29.10.13 - Besonderheiten von Compliance-Risiken im Risikomanagementprozess

29.10.13 - Neues E-Discovery-Rechenzentrum in Deutschland wird im Januar 2014 eröffnet

29.10.13 - Mögliche Bauzinserhöhung birgt kein systematisches Kreditausfallrisiko: Professionelle Wohnungsunternehmen finanzieren konservativer als Privatkunden

29.10.13 - Mögliche Bauzinserhöhung birgt kein systematisches Kreditausfallrisiko: Professionelle Wohnungsunternehmen finanzieren konservativer als Privatkunden

29.10.13 - Bundesarbeitsgericht: Kein Rechtsanspruch auf Abschluss eines (bestimmten) Tarifvertrags

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>