- Anzeigen -

27.08.15 - Compliance- & Governance-Newsletter


Der vorliegende Beitrag beleuchtet die Entstehung der heutigen Compliance-Kultur anhand der Entwicklungen in Wissenschaft und Corporate Governance, insbesondere bei Aufsichtsräten
Informatica hat bekannt gegeben, dass nur ein Viertel der Unternehmen in Deutschland glauben, Datenschutzverletzungen jederzeit entdecken zu können



27.08.15 - Weiterleitung des Kabelsignals durch Wohnungseigentümergemeinschaft an die Wohneinheiten
Die Klägerin ist die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA). Sie nimmt die ihr von Komponisten, Textdichtern und Musikverlegern aufgrund von Berechtigungsverträgen eingeräumten urheberrechtlichen Nutzungsrechte an Musikwerken wahr. Im Bereich der Kabelweitersendung übernimmt sie außerdem das Inkasso für Ansprüche anderer Verwertungsgesellschaften, die auf vergütungspflichtigen Kabelweitersendungshandlungen beruhen. Die Beklagte ist die Wohnungseigentümergemeinschaft eines Gebäudes mit 343 Wohneinheiten in München. Sie betreibt in dem Gebäude ein Kabelnetz, mit dem das von einer Gemeinschaftsantenne abgeleitete Fernseh- und Rundfunksignal in die einzelnen Wohnungen der Eigentümergemeinschaft zum Empfang von Fernseh- und Hörfunkprogrammen weitergeleitet wird.

27.08.15 - "Verstecktes Internet": Smarte Technologien und Internet der Dinge stellen Schutz der Privatheit vor neue Herausforderungen
Beliebte Alltagsgeräte wie Fernseher sind immer häufiger mit dem Internet verbunden oder verfügen über internetbasierte Zusatzdienste. Die dabei entstehenden Daten über das Nutzerverhalten, ihre Weitergabe und Verarbeitung sowie die zunehmende Komplexität "smarter" Technologien stellen den Schutz der Privatheit und die informationelle Selbstbestimmung vor neue Herausforderungen. Im White Paper "Das versteckte Internet" skizzieren die Expertinnen und Experten des Forschungsverbunds "Forum Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der digitalen Welt" die aus Sicht des Privatheitsschutzes problematischen Aspekte smarter Technologien und zeigen mögliche Gestaltungspotenziale auf. Das White Paper konzentriert sich dabei auf die drei Anwendungsbereiche Smart TV, intelligente Autos sowie neue Endgeräte wie Smart Watches, die direkt am Körper getragen werden.

27.08.15 - Drei Viertel der deutschen Unternehmen sehen sich durch Datenschutzverletzungen bedroht
Informatica hat bekannt gegeben, dass nur ein Viertel der Unternehmen in Deutschland glauben, Datenschutzverletzungen jederzeit entdecken zu können. Gerade einmal 33 Prozent sagen, ihre Organisation ist sehr gut bis hervorragend darin, Datenschutzverletzungen zu entdecken und zu kontrollieren. Währenddessen geben mehr als die Hälfte (58 Prozent) der deutschen Unternehmen zu, dass sie innerhalb der letzten 12 Monate Opfer von Datenmissbrauch geworden sind. Ebenso glauben diese Unternehmen, dass der Vorfall hätte verhindert werden können, wenn bestimmte Prozesse und intelligente Technologien vorhanden gewesen wären. Die Studie untersuchte, wie deutsche Unternehmen mit dem Thema Datensicherheit umgehen.

27.08.15 - Verbraucher erhalten besseren Zugang zum Girokonto
Verbraucher sollen nach Plänen der Bundesministerien für Finanzen sowie der Justiz und für Verbraucherschutz einen besseren Zugang zu einem Basiskonto erhalten. Solch ein Konto können auch finanziell geschwächte Verbraucher oder Verbraucher ohne festen Wohnsitz eröffnen. Für den Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) ist es eine wichtige und mutige Entscheidung, dass künftig die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) den Anspruch auf Kontozugang durchsetzen soll. Verbraucher ohne Konto sind damit nicht mehr allein darauf angewiesen, selbst vor Gericht zu gehen. "Ob Miete, Strom oder Lohn: Ohne Girokonto geht es kaum. Der Gesetzentwurf ist ein Meilenstein für alle Verbraucher, die bislang keinen Zugang zu einem Girokonto haben. Mit der BaFin bekommen sie schlagkräftige Unterstützung bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche", sagt Klaus Müller, Vorstand des vzbv.

27.08.15 - Compliance-Kultur: Wissenschaftler und Aufsichtsräte als Spiegel einer gesellschaftlichen Entwicklung
Der vorliegende Beitrag beleuchtet die Entstehung der heutigen Compliance-Kultur anhand der Entwicklungen in Wissenschaft und Corporate Governance, insbesondere bei Aufsichtsräten. Neben einem anekdotisch gefassten historischen Aufriss, werden dabei auch eine Liste mit wesentlichen Determinanten dieser durch die Externalisierung von Normen geprägten Entwicklung sowie eine Abschätzung der für die Zukunft zu erwartenden Verhältnisse präsentiert.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service aktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

26.08.15 - TÜV Süd gibt Tipps zum Umgang mit der neuen ISO 9001

26.08.15 - Drei von zehn Internetnutzern lesen Online-Bewertungen von Arbeitgebern

26.08.15 - Telekom-Sicherheitsreport 2015 beleuchtet vernetzte Lösungen

26.08.15 - Im Herbst 9 öffentliche Controlling-Fachtagungen in 5 Ländern

26.08.15 - Cloud Computing und Compliance: Probleme und Lösungsansätze

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>