- Anzeigen -
Besuchen Sie auch unser Zeitschriftenportfolio im Bereich Governance, Risk, Compliance & Interne Revision

10.09.14 - Compliance- & Governance-Newsletter


Ein internationaler Handelskonzern für Spezialchemie wird die automatisierte Sanktionslistenprüfung von Amber Road implementieren, um bei steigender Regulierung des Außenhandels seine Compliance zu stärken
Die regelmäßige Befragung von Revisionsleitungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dient seit nahezu 20 Jahren den Stakeholdern der Unternehmen als wertvolle Orientierungshilfe für die aktuelle und zukünftige Ausrichtung der Revisionsarbeit



10.09.14 - Azelis wählt Amber Road zur Stärkung der Compliance in einem zunehmend regulierten Umfeld
Amber Road, Anbieterin von Lösungen für Global Trade Management (GTM), gab einen Vertragsabschluss mit der Azelis-Gruppe bekannt: Der internationale Handelskonzern für Spezialchemie wird die automatisierte Sanktionslistenprüfung von Amber Road implementieren, um bei steigender Regulierung des Außenhandels seine Compliance zu stärken.
Nach einer Dekade des schnellen Wachstums sind heute knapp 40 Handelsgesellschaften im Azelis-Verbund. Azelis-Gesellschaften führen pro Jahr rund 430.000 Exporte an über 50.000 Handelspartner durch. Die schiere Masse der Transaktionen erzeugt eine hohe Komplexität, verstärkt durch die immer heftigere Regulierung des internationalen Handels.
Als in Europa, Asien, Australien und Kanada tätiges Unternehmen muss Azelis verstärkt darauf achten, Lieferungen an verdächtige Unternehmen und Personen auszuschließen, die auf den Sanktionslisten dieser Länder stehen. Vertragliche Bindungen mit Zulieferern in den USA verpflichten den Konzern auch zur Beachtung amerikanischer Sanktionslisten und der Embargos der US-Behörden. Ohne ein leistungsstarkes System, das regulatorische Änderungen automatisch erfasst und neue wie bestehende Handelspartner kontinuierlich überprüft, ist dies kaum zu erreichen.

10.09.14 - Online-Buchhaltung "Papierkram" erweitert Funktionsumfang: Vier neue Versionen für noch mehr Komfort bei der Buchhaltung
Die Online-Buchhaltung "Papierkram" für Selbstständige und kleinere Unternehmen hat ihr erstes, umfangreiches Update erhalten. Zahlreiche neue Funktionen, wie zum Beispiel der automatisierte HBCI-Kontenabgleich oder eine verbesserte Belegverwaltung, wurden in vier neue Versionen der Lösung aufgenommen, um die tägliche Arbeit weiter zu vereinfachen. "Papierkram" soll von der Angebotserstellung über die Verwaltung der Rechnungsein- und -ausgänge sowie die Erfassung aller Belege bis hin zu Steuerbelangen sämtliche buchhalterischen Herausforderungen lösen.
Insbesondere Selbstständige und Kleinunternehmer hadern nahezu täglich mit der zeitraubenden Buchhaltung. Belegerfassung und -ablage, Zeitkontenführung und Rechnungsstellung, Übergabe aller erforderlichen Daten an den Steuerberater: Nicht alle diese Aufgaben lassen sich im Vorbeigehen erledigen, sondern werden oftmals in vielen verschiedenen Excel-Listen, Tools oder Lösungen verwaltet und letztlich manuell aufwändig zusammengeführt.

10.09.14 - Wegnahme von Zahngold durch Krematoriumsmitarbeiter – Schadensersatz
Nehmen Beschäftigte Edelmetallrückstände aus der Kremationsasche an sich, kann der Arbeitgeber die Herausgabe, oder, wenn diese wegen Verkaufs unmöglich ist, Schadensersatz verlangen. In entsprechender Anwendung des Auftragsrechts sind die Arbeitnehmer nach § 667 BGB dazu verpflichtet.
Die Klägerin, eine Anstalt öffentlichen Rechts, war bis Ende 2009 Betreiberin eines Krematoriums. Seit 2010 wird dieses von einer Tochtergesellschaft betrieben. Der Beklagte war von 1995 bis Oktober 2010 in dem Krematorium beschäftigt; jedenfalls bis Mai 2005 bediente er die Einäscherungsanlage. Im Zuge eines strafrechtlichen Ermittlungsverfahrens wegen schweren Bandendiebstahls, Störung der Totenruhe und Verwahrungsbruch zeigten Videoaufnahmen, dass Beschäftigte die Asche der Verstorbenen gezielt nach Gegenständen durchsuchten. Bei Hausdurchsuchungen wurden Zahngold aus Kremierungsrückständen und erhebliche Geldbeträge gefunden, sowie in der gemeinsamen Wohnung des Beklagten und seiner Lebensgefährtin Unterlagen über Verkäufe von Edelmetall.

10.09.14 - Die Interne Revision in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Die regelmäßige Befragung von Revisionsleitungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dient seit nahezu 20 Jahren den Stakeholdern der Unternehmen als wertvolle Orientierungshilfe für die aktuelle und zukünftige Ausrichtung der Revisionsarbeit. Das Umfeld und die Rahmenbedingungen für die Unternehmen sind einem ständigen Wandel unterworfen – neue gesetzliche Anforderungen an die Corporate Governance erscheinen "gefühlt" im Wochentakt –, entsprechend hoch und ambitioniert sind von allen Seiten die Erwartungen an die Interne Revision.
Die Enquête-Befragung des DIIR – Deutsches Institut für Interne Revision e.V., des IIA Austria – Institut für Interne Revision Österreich und des SVIR – Schweizerischer Verband für Interne Revision gibt regelmäßig ein umfassendes und zentrales Bild über die Praxis der Internen Revision in den drei Ländern. Im Turnus von drei Jahren werden mehr als 60 Fragen zu den wichtigsten Themengebieten der Revisionspraxis an Revisionsleiter adressiert, die durch ihre Antworten die Entwicklungen des Berufsstandes deutlich machen. Der vorliegende Beitrag stellt einige Ergebnisse der aktuellen Enquête-Befragung besonders heraus und wir hoffen, damit Ihr Interesse an der Gesamtbroschüre zu wecken.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service topaktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

09.09.14 - Umwelt-Compliance: Meinung zur EU-Umsetzung des Minamata-Übereinkommens über Quecksilber ist gefragt

09.09.14 - Übernahme von 88 Karstadt-Warenhäusern durch die Signa Holding freigegeben

09.09.14 - "Captain Future in HR": Wird Personalarbeit weniger menschlich?

09.09.14 - BvD-Symposium 2014 zu 25 Jahren Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands

09.09.14 - Zuwendungen: Anforderungsprofil Zuwendung/Rückvergütungen/Kick Back

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>