- Anzeigen -

11.10.13 - Compliance- & Governance-Newsletter


IT-Security-Compliance: Für aufstrebende Unternehmer kann ein einziger sicherheitsrelevanter Vorfall das Aus bedeuten, was an den enormen Folgekosten liegt
Benchmark-Manipulationen können Verbrauchern und Anlegern erhebliche Verluste bescheren, die Realwirtschaft verzerren und das Marktvertrauen untergraben


11.10.13 - Compliance-Pflichten: Bereits jetzt zwingen Verordnungen auch Kleinstunternehmer dazu, Fälle von Datenmissbrauch zu melden
Kein Unternehmen ist zu klein, um nicht von Cyberkriminellen angegriffen zu werden. Im Gegenteil: Betrüger werden oft gerade dort aktiv, wo wenig Widerstand vermutet wird. Und die hohen Folgekosten im Schadenfall sind gerade für aufstrebende Firmen gravierend. Sind auch Kundendaten im Spiel, ist geeigneter Schutz zwingend erforderlich. Mit Umsätzen in Milliardenhöhe und Millionen von Beschäftigten sind die sogenannten kleinen und mittleren Unternehmen (mit weniger als 500 Mitarbeiter) zusammengenommen alles andere als klein.

11.10.13 - Compliance mit Unternehmensregeln: Einschränkungen der Flexibilität durch Unternehmensrichtlinien äußerst unbeliebt
Eine mobile und flexible Arbeitsorganisation trägt in hohem Maße zum Erfolg kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) in Deutschland bei, sofern sie nicht durch Unternehmensrichtlinien auf bestimmte Zeitfenster reduziert ist. Gleichzeitig müssen die Mitarbeiter ihre Arbeit eigenverantwortlich strukturieren und individuell Regeln setzen, um sich eine gesunde Work-Life-Balance zu schaffen und ihre Produktivität zu steigern. Dies sind die wichtigsten Erkenntnisse einer weltweiten Studie, die mit leitenden Angestellten und Führungskräften von mehr als 1.250 kleinen und mittelständischen Unternehmen in Europa, Nordamerika und Australien von YouGov im Auftrag von Citrix durchgeführt wurde. Mit dem Fokus auf KMU spiegeln die Ergebnisse die Stimmung im Rückgrat der deutschen Wirtschaft wider.

11.10.13 - Wer weiß schon, wie viel Geld eine gesetzliche Krankenversicherung im Jahr bewegt? Oder wie viele Menschen bei ihr versichert sind?
Wenn es um Bilanzen, Mitgliederentwicklung und Vermögensstrukturen von gesetzlichen Krankenkassen geht, wird es für den Kunden schwierig, sich zu informieren. Geschäftsberichte oder Rechnungsbilanzen sind für die Versicherten auf den Internetseiten der Krankenkassen bisweilen schwer zu finden. Außerdem sind die entsprechenden Informationen – wenn sie denn gefunden werden konnten – häufig nur schwer verständlich.

11.10.13 - Bundesgerichtshof entscheidet erneut über Ausgleichszahlung bei verpasstem Anschlussflug
Der für das Reise- und Personenbeförderungsrecht zuständige X. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) hat erneut über Ausgleichsansprüche von Flugreisenden nach Art. 7 Abs. 1 Buchst. c* der Fluggastrechteverordnung (Verordnung (EG) Nr. 261/2004) wegen einer Flugverspätung entschieden. Die Kläger beanspruchen jeweils eine Ausgleichszahlung in Höhe von 600 Euro. Sie buchten bei der beklagten Iberia S.A. eine Flugreise von Miami über Madrid nach Düsseldorf.

11.10.13 - Finanzmarkt-Compliance: Neue Maßnahmen sollen Vertrauen in Benchmarks nach Libor- und Euribor-Skandal wiederherstellen
Die Europäische Kommission hat eine Verordnung vorgeschlagen, die dazu beitragen soll, das Vertrauen in die Integrität von Benchmarks wiederherzustellen. Eine Benchmark ist ein Index (statistisches Maß), der anhand eines repräsentativen Datensatzes ermittelt und als Referenzkurs für ein Finanzinstrument oder einen Finanzkontrakt oder zur Messung der Wertentwicklung eines Investmentfonds herangezogen wird. Die neuen Vorschriften werden die Robustheit und Zuverlässigkeit von Benchmarks erhöhen, die Prävention und Aufdeckung von Manipulationen erleichtern und die Zuständigkeit für und Beaufsichtigung von Benchmarks durch die Behörden klarstellen. Sie ergänzen die im Juni 2013 vom Europäischen Parlament und vom Rat gebilligten Vorschläge der Kommission, wonach die Manipulation von Benchmarks künftig als Marktmissbrauchsdelikt einzustufen ist, bei dem strenge Verwaltungsstrafen verhängt werden.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service topaktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren.
Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

10.10.13 - Krisensituationen und Restrukturierungen professionell bewältigen: DGfKM-Zertifikatslehrgänge starten erneut im Herbst 2013

10.10.13 - Iron Mountain-Studie: Viele Arbeitgeber tolerieren Verhaltensweisen ihrer Mitarbeiter bei der Arbeit im Homeoffice, die ihre Unternehmensinformationen einem erheblichen Risiko aussetzen

10.10.13 - Daten-Vertraulichkeit trotz Prism, Tempora & Co: Rechtslage und unternehmerischen Risiken

10.10.13 - Elektronische Rechnungen bei öffentlichen Ausschreibungen sollten zu einem besser funktionierenden Binnenmarkt beitragen

10.10.13 - Bundesgerichtshof entscheidet erneut zu Schadensersatzklagen von Lehman-Anlegern

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>