- Anzeigen -
Besuchen Sie auch unser Zeitschriftenportfolio im Bereich Governance, Risk, Compliance & Interne Revision

24.01.14 - Compliance- & Governance-Newsletter


Die Bundesnetzagentur und das Bundeskartellamt haben im Dezember des letzten Jahres ihren gemeinsamen Monitoringbericht 2013 über die Entwicklung der deutschen Elektrizitäts- und Gasmärkte im Jahr 2012 vorgelegt
Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat einen Gesetzentwurf "zur Sicherung der Oppositionsrechte in der 18. Wahlperiode des Deutschen Bundestages" vorgelegt



24.01.14 - Jahrestrend 2013: Gezielte Attacken auf Unternehmen, Partner und Zulieferer
Unternehmen werden in zunehmendem Maße Opfer von Cyberangriffen. Eine weltweite Kaspersky-Studie zeigt, dass 91 Prozent der befragten Unternehmen und Organisationen innerhalb des zwölfmonatigen Untersuchungszeitraums mindestens einen Cyberangriff festgestellt haben. Zudem fielen 9 Prozent sorgfältig geplanten und gezielten Attacken auf das Unternehmensnetzwerk zum Opfer. Entsprechend seinem Jahresreport "Kaspersky Security Bulletin 2013/2014 – Bedrohungen für Unternehmen" stellt Kaspersky Lab die folgenden Entwicklungen bei Attacken auf Unternehmen für das Jahr 2013 fest.

24.01.14 - Energiewende führt zu tiefgreifenden Veränderungen: Monitoringbericht 2013 der Bundesnetzagentur und des Bundeskartellamts
Die Bundesnetzagentur und das Bundeskartellamt haben im Dezember des letzten Jahres ihren gemeinsamen Monitoringbericht 2013 über die Entwicklung der deutschen Elektrizitäts- und Gasmärkte im Jahr 2012 vorgelegt. Mit dem Monitoringbericht 2013 setzen die Bundesnetzagentur und das Bundeskartellamt ihre im Vorjahr begonnene Zusammenarbeit in der Beobachtung und Analyse der Märkte leitungsgebundener Energien fort. Die Energiemärkte in Deutschland erleben einen fundamentalen Wandel. Treibende Kraft ist der anhaltende Zubau an Strom-Erzeugungskapazitäten aus erneuerbaren Energien. Dies verlangt einen erheblichen Ausbau der Netze. Die grundlegenden Entwicklungen bei Erzeugung und Netzen wirken sich auch auf die wettbewerblichen Endkundenmärkte und damit auf die Verbraucher aus.

24.01.14 - Sicherung der Minderheitenrechte der Opposition" in der laufenden Legislaturperiode
Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen dringt auf eine Änderung der Geschäftsordnung des Bundestages "zwecks Sicherung der Minderheitenrechte der Opposition" in der laufenden Legislaturperiode. In einem Antrag fordert die Fraktion, dass Rechte, die die Geschäftsordnung einer qualifizierten Minderheit verleiht, auch von zwei Fraktionen gemeinsam ausgeübt werden können. Dies solle für Ausschussberatungen entsprechend gelten.

24.01.14 - Gesetzentwurf: Fraktion Bündnis 90/Die Grünen will in der 18. Wahlperiode des Deutschen Bundestages die Rechte der Opposition sichern
Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat einen Gesetzentwurf "zur Sicherung der Oppositionsrechte in der 18. Wahlperiode des Deutschen Bundestages" vorgelegt. Wie die Fraktion darin schreibt, ist im deutschen parlamentarischen System "die Kontrolle der Regierungsmacht im Kern ‚nur der Opposition überlassen‘". Die Geschäftsordnung des Parlaments und zahlreiche gesetzliche Regelungen seien dabei nicht auf eine Situation ausgerichtet, in der die Koalitionsfraktionen über mehr als zwei Drittel der Bundestagssitze verfügen. Zahlreiche Kontrollrechte drohten ihre Wirksamkeit zu verlieren, "weil die gegenwärtige Große Koalition über eine solche übergroße Mehrheit verfügt". Das Ziel, die deutsche Demokratie funktionsfähig zu erhalten, erfordere daher Rechtsänderungen.

24.01.14 - Die im DAX eingesetzten Risikoberichtswesen als Benchmark für eigene Umsetzungen?
Der Beitrag untersucht die Risikoberichterstattung im Konzernlagebericht für das Geschäftsjahr 2012 darauf, inwieweit die Adressaten auf der Grundlage der veröffentlichten Informationen Einblicke in die Ausgestaltung des internen Risikoberichtswesens gewinnen. Hierzu wurden im Rahmen einer empirischen Analyse die Empfehlungen zur Ausgestaltung des betriebswirtschaftlichen Schrifttums mit den Ausführungen über das konzernweite RMS aus den Konzernlageberichten der Nicht-Finanzunternehmen aus dem DAX mit dem Ziel gegenübergestellt, Ausgestaltungshinweise zum Risikoberichtswesen zu geben. Ziel des Beitrags ist es, den internen Verantwortlichen und der Unternehmensüberwachung aus der Theorie und der externen Berichterstattung abgeleitete Ausgestaltungshinweise zum Risikoberichtswesen zu geben.


####################

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service topaktuelle News aus der Compliance- und IT-Security und SaaS/Cloud-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von Compliance-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Geschehnisse für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen bei Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de und SaaS-Magazin.de - einfacher geht´s wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren.
Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Weitere Meldungen

23.01.14 - Der Geschäftsbereich Thomson Reuters Governance, Risk and Compliance (GRC) bietet umfassende Lösungen, die Unternehmen systematisch bei der Einhaltung der Corporate Governance unterstützen

23.01.14 - Daimler Compliance Akademie: "Praxisseminar Compliance" vom 27. bis 29. April 2014 in Karlsruhe

23.01.14 - Webinar am 30. Januar 2014, 16 Uhr: "SEPA and beyond – Your direct route to success"

23.01.14 - BearingPoint übernimmt Risikomanagement- und Meldewesen-Spezialisten RiValue

23.01.14 - Spähaktionen führen zu einem stärkeren Sicherheitsbewusstsein - 10 Prozent der Internetnutzer verschlüsseln Dateien, 9 Prozent E-Mails - Auch die Zahl der "anonymen Surfer" wächst

23.01.14 - Das Bundeskartellamt hat 2013 in 11 Fällen rund 240 Mio. Euro Bußgelder gegen insgesamt 54 Unternehmen und 52 Privatpersonen verhängt

23.01.14 - Cybersicherheitsstrategie beinhaltet auch Kooperationen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

23.01.14 - Interessenintelligenz im Aufsichtsrat: Das Ende der Kompromisse im Board?

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>