- Anzeigen -
Besuchen Sie auch unser Zeitschriftenportfolio im Bereich Governance, Risk, Compliance & Interne Revision

25.05.12 - Compliance- & Governance-Telegramm


Abschlussprüfer sehen sich derzeit zahlreichen Änderungen in ihrer Berufsausübung gegenüber. Dazu zählen Honorardruck, die zunehmende Zusammenarbeit in internationalen Netzwerken oder auch die Einführung der International Standards on Auditing (ISA)
In Zeiten volatiler Kapitalmärkte profitieren Unternehmen von Privatanlegern, die Aktien halten und Anleihen zeichnen und so Stabilität schaffen


25.05.12 - Compliance beim Auditing: Prüfungslösung ermöglicht es Abschlussprüfern, Prüfungsumfang sowie -workflow strukturiert und effizient an unterschiedliche Kanzlei-Organisationen und Mandate anzupassen
Abschlussprüfer sehen sich derzeit zahlreichen Änderungen in ihrer Berufsausübung gegenüber. Dazu zählen Honorardruck, die zunehmende Zusammenarbeit in internationalen Netzwerken oder auch die Einführung der International Standards on Auditing (ISA). Eine der größten Herausforderungen stellt jedoch die Betonung der Verhältnismäßigkeit der Prüfung dar, d. h. ihre Skalierbarkeit. Mit "AuditTemplate" präsentiert die Audicon GmbH jetzt eine skalierbare Prüfungslösung, mit der Abschlussprüfer den Prüfungsumfang sowie -Workflow strukturiert und effizient an unterschiedlich komplexe Mandate und Kanzlei-Organisationen anpassen können. Die Software wartet zudem mit qualitativ hochwertigen Arbeitspapieren auf und sorgt so für eine zusätzliche Zeit- und Kostenersparnis.

25.05.12 - Kommunikation im Kapitalmarkt: Anlegerstudie 2012 veröffentlicht - Unzufriedenheit mit Informationsangeboten
In Zeiten volatiler Kapitalmärkte profitieren Unternehmen von Privatanlegern, die Aktien halten und Anleihen zeichnen und so Stabilität schaffen. Wie und mit welchen Informationen diese Zielgruppe versorgt werden möchte und wo heute noch Defizite in der Finanzkommunikation liegen, hat das Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig gemeinsam mit der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW), der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK) und der Deutsche EuroShop AG untersucht. Befragt wurden mehr als 500 Privatanleger in Deutschland mit monetärem Engagement in Aktien, Investmentfonds und/oder Unternehmensanleihen.

25.05.12 - Mieterrechte: SPD will gerechte Umsetzung der Vorgaben für die energetische Sanierung
Um eine gerechte Umsetzung der Vorgaben für die energetische Sanierung zu gewährleisten, müsse verhindert werden, dass Mietererhöhungen mit zusätzlichen Kosten durch Modernisierungsmaßnahmen zusammenfallen. Unter diesen Voraussetzungen sei das Mietminderungsrecht in seiner bestehenden Form beizubehalten. Das macht ein Antrag der SPD-Fraktion deutlich. Die Bundesregierung soll ferner eine Regelung vorlegen, durch die den Kommunen ein Interventionsrecht gegen Maßnahmen zur Wohnwertsteigerung eingeräumt wird, um prekäre Mietsituationen in bestimmten Wohnbereichen zu vermeiden.

25.05.12 - Risiken und Nebenwirkungen von bestimmten Nanopartikeln: Grüne wollen Chancen der Nanotechnologie nutzen und Risiken prüfen
Die Nanotechnologie gilt derzeit als eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Sie birgt ein großes Potential in der Umwelttechnik, in der Materialeffizienz und kommt in der Kommunikations- und Medizintechnik zum Einsatz, schreiben die Grünen in ihrem Antrag "Nanotechnologie - Chancen nutzen und Risiken minimieren". Nanoprodukte werden aber auch in vielen Materialien des alltäglichen Lebens eingesetzt. Dazu gehören Verpackungen, Kosmetik und Spielzeuge.

25.05.12 - Grüne wollen soziale und ökologische Offenlegungspflichten für Unternehmen regeln
Unternehmen sollen gesetzlich verpflichtet werden, Informationen zu sozialen und ökologischen Aspekten ihrer Geschäftstätigkeit zu veröffentlichen. Das fordern Bündnis 90/Die Grünen und haben dazu einen Antrag vorgelegt. Zu prüfen sei, inwieweit insbesondere Informationen unter anderem über Menschenrechte, Umwelt- und Klimaschutz, die über die bereits bestehenden Offenlegungspflichten hinausgehen, und Arbeitnehmerrechte bekanntgemacht werden.

25.05.12 - Banesto erhält 200 Mio EUR für die Finanzierung von KMU
Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat Banesto ein Darlehen von 200 Mio EUR gewährt. Damit sollen Investitionsvorhaben kleiner und mittlerer Unternehmen (mit bis zu 3 000 Beschäftigten) hauptsächlich im Industrie- und im Dienstleistungssektor finanziert werden. Ein großer Teil des Darlehensbetrags ist für Vorhaben in Konvergenzregionen vorgesehen. EIB-Vizepräsidentin Magdalena Álvarez und Banesto-Präsident Antonio Basagoiti sind in Madrid zusammengetroffen, um den Darlehensvertrag zu unterzeichnen.

25.05.12 - Fusionskontrolle: Europäische Kommission genehmigt Joint Venture zwischen BP, Chevron, Eni, Sonangol und Total im Bereich Flüssigerdgas
Die Europäische Kommission hat die geplante Übernahme der gemeinsamen Kontrolle über das angolanische Unternehmen Angola LNG (das Joint Venture) durch BP (Vereinigtes Königreich), Chevron Global Energy (USA), Eni (Italien), Sociedade Nacional de Combustíveis de Angola (Sonangol, Angola) und Total (Frankreich) nach der EU-Fusionskontrollverordnung genehmigt. Das Joint Venture wird in Angola in der Produktion von Flüssiggas (liquefied natural gas, LNG) tätig sein und weltweit LNG anbieten.


Meldungen vom Vortag

24.05.12 - Risikomanagement- und Compliance-Prozesse verbessern: Interactive Data erweitert Bewertungsdienst für OTC-Derivate

24.05.12 - Auslandsverkauf und SEPA: Viele Online-Händler fragen sich: "Was ist eigentlich SEPA?"

24.05.12 - Die adept consult hat für Unternehmen, die von der E-Bilanz betroffen sind, drei zentrale strategische Fragen identifiziert, die in einem frühen Stadium beantwortet werden müssen

24.04.12 - Swift-Regionalkonferenz 2012 in Wien stellt sich aktuellen Fragen und Herausforderungen der Finanzwelt

24.05.12 - Verkehr: Pläne zu Straßenbenutzungsgebühren müssen Fairness für alle Fahrer gewährleisten

24.05.12 - Fusionskontrolle: Europäische Kommission genehmigt Gemeinschaftsunternehmen von Freudenberg und Trelleborg für Antivibrationssysteme im Automobilsektor

24.05.12 - Emissionshandel: Jährliche Prüfung weist für 2011 Rückgang der Emissionen aus
Phase 3, um die Zahl der Zertifikate zu reduzieren, die in den ersten Jahren dieser Phase 3 versteigert werden sollen."
24.05.12 - Bundesrat verweigert Zustimmung zum Abbau der kalten Progression

- Anzeigen -




Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>